2191 Wer kennt diesen Tunnel

ELMA

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2018
Beiträge
848
Zustimmungen
1.911
Punkte
93
#1
Wer kennt diesen Tunnel? Wohin führt er?



Gruß,
Elke
 

ELMA

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2018
Beiträge
848
Zustimmungen
1.911
Punkte
93
#6
Traudl, der Tunnel Sveti Rok ist länger: 5727 m, wie Du selbst recherchiert hast.

Ja, Barbara.
Nicht vielleicht - es ist der Tunnel Sveti Ilija, der das Inland, z. B. die Stadt Imotski mit der Makarskariviera verbindet.

Nach 5 Jahren Bauzeit 2013 eröffnet.



Das rote Zeichen auf der Karte kennzeichnet den gezeigten Tunneleingang.



Was mich sehr verwundert ist der Name . Sveti Ilija war mich zunächst der Name des höchsten Berges auf der Halbinsel Peljesac.
Der höchste Berg im Biokovogebirge ist der Sveti Jure.

Aber für den Tunnel nahm man den Namen eines kleineren Gipfels im Biokovogebirge, der auch Sveti Ilija heißt.

Barbara- gratuliere!
Seid Ihr den Tunnel schon gefahren ?

Von der Markarskariviera über Imotski kommt man schnell nach Mostar, falls jemand mal einen Tagesausflug machen möchte.

Gruß,
Elle
 
Zuletzt bearbeitet:

pedro55

aktives Mitglied
Registriert seit
9. Feb. 2017
Beiträge
289
Zustimmungen
618
Punkte
93
Alter
64
#7
Das schönste an dem Tunnel ist die Ausfahrt. Da sieht man auf einmal die Makarska Riviera. Meine bessere Hälfte sagt dann immer "wieder zu Hause" ! Weil da unten es sich für uns schon fast wie eine zweite Heimat anfühlt.
Obwohl die Fahrt vorher ohne Tunnel an der Riviera entlang durchaus auch seinen Reiz hat. Aber das kann man ja bei einem Ausflug nach Split voll geniesen!
 

Peter Held

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
24. Nov. 2007
Beiträge
1.486
Zustimmungen
1.714
Punkte
113
Ort
Dreiflüssestadt Passau
Webseite
www.schlemmershop-24.de
#8
Hallo Elke

Wir sind den Tunnel noch nicht gefahren - wir sind "Tunnelverweigerer". Wo immer es geht fahren wir um den Berg herum oder drüber. Beder will was sehen beim Fahren.
Ob wir jemals "so weit runter kommen" steht in den Sternen. Im Höchstfall können wir uns 10 Tage erlauben.

Für das nächste Leben haben wir uns noch nicht entschieden. Entweder als Katze im Donauweg in Passau oder in Wien Favoriten. Alternative Beder und ich laufen uns 25 Jahre früher über den Weg. Dann fangen wir mit Dalamtien an und arbeiten uns hoch.

Liebe Grüße

Barbara
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
3.852
Zustimmungen
7.463
Punkte
113
Alter
46
Ort
Kassel
#9
Barbara, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Wir waren auch schon auf Brač, obwohl wir nur 8 Tage fahren konnten! Und das von Nordhessen aus.
 

claus-juergen

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
10.294
Zustimmungen
7.737
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#10
hallo Elke,

als Ortskundige kannst du mir sicher sagen, ob der Tunnel eine wichtige neue Straßenverbindung ist. Wo wären denn die nächsten Übergange über das Gebirge ans Meer? Zeitlich ist der Tunnel sicherlich eine enorme Ersparnis. Wie schaut es bezüglich der Kilometer aus? Ist an diesem Küstenabschnitt eine entsprechende touristische Infrastruktur vorhanden?

Als jemand, der die Gegend nicht so gut kennt, hätte ich doch den Tunnel eher in der Nähe von Makarska und den Badeorten südlich davon gebaut. Dort ist doch eigentlich das touristische Zentrum.

grüsse

jürgen
 

ELMA

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2018
Beiträge
848
Zustimmungen
1.911
Punkte
93
#11


als Ortskundige kannst du mir sicher sagen, ob der Tunnel eine wichtige neue Straßenverbindung ist.
Ja, ich denke schon.
Im Sommer benützen manche Touristen die Autobahnausfahrt Zagvozd, wenn sie nach Markarska wollen.
( Viele fahren auch auf der Magistrale)
Brela, Baska Voda usw. sind wichtige Touristenorte.
Die meisten dieser Touristen verlassen die Autobahn bei Sestanovac.
Nach Zagvozd gibt es keine Autobahnausfahrt mehr, von der man bequem zum Meer hinunter kommt. Die N 512 ab Ravca ist sehr bucklig und kurvig. ( Ich kenne sie)
Danach muss man weiter bis nach Ploce fahren.

Wichtiger als für Touristen ist dieser Tunnel jedoch für die Bewohner des Inlandes.
Imotski ist eine kleine, aber für die Region bedeutende Stadt. Sie und die Orte rund herum waren relativ isoliert von den Touristenzentren am Meer. Mancher Bewohner hat im Sommer seinen Arbeitsplatz am Meer.
Vor dem Tunnelbau war der Weg z. B nach Makarska weit.

Ich gehe davon aus, dass der Tunnel für die Einheimischen wichtiger ist als für die Touristen,. ( Ich weiß nicht, ob Einheimische vielleicht sogar weniger Tunnelmaut bezahlen als Touristen - was richtig wäre. Bei Fähren ist es ja ähnlich , Einheimische zahlen weniger)

Von der Autobahnausfahrt Zagvozd bis zum Tunneleingang ( s.#1) geht es leicht bergab, aber dennoch relativ eben.

Nach Zagvozd Richtung Süden steigt die Autobahn an und führt weit oberhalb am Hang entlang.

Hier ein Blick vom Rastplatz Rašćane Gornje auf die Ostseite des Biokovomassivs ( mit dem Sv. Jure)

Dazwischen liegt ein tiefes Tal , in dem die N 62 enlangführt.
Wir sind sie letztes Jahr gefahren ( von Ravca bis Zagvozd) .
Ein nettes Sträßche durch kleine Dörfer.

Aber vielleicht kann man hier erkennen, dass es um ein Vielfaches schwieriger gewesen wäre, hier einen Tunnel durch das Biokovogebirge zu graben.
Die Bedingungen weiter nördlich waren offensichtlich günstiger.

Zeitlich ist der Tunnel sicherlich eine enorme Ersparnis.
Für die Bewohner der Region Imotski sicher.
Ich könnte mir vorstellen, dass durch den Tunnel diese Region im Inland auch einen zumindest kleinen wirtschaftlichen Aufschwung genommen hat.

Gruß,
Elke
 
Zuletzt bearbeitet:

Fotopaar63

aktives Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2010
Beiträge
481
Zustimmungen
674
Punkte
93
Ort
Freigericht in Hessen
Webseite
www.lea-records.de
#12

Andy155

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19. Jan. 2012
Beiträge
533
Zustimmungen
2.874
Punkte
93
Alter
45
Ort
Leipzig
#13
Immer? Bei uns im März war er auch mautfrei, aber die Mautstationen sind da. Deshalb war ich der Annahme, dass es in der Saison was kostet.
 

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
3.722
Zustimmungen
2.001
Punkte
113
#15
falsch 20 KN kostet die durchfahrt, Automaten zahlung, möglich wurde das aber geändert.

Jadran
 
Top Bottom