"Marshallplan" Balkan incl. Kroatien

nihil-est

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
14. Okt. 2013
Beiträge
3.576
Zustimmungen
5.218
Punkte
113
Ort
Linker Niederrhein, im Altbiergürtel
#1
Einen aktuellen Zeitungsartikel finde ich da grad.

http://www.rp-online.de/politik/aus...hallplan-fuer-balkanstaaten-vor-aid-1.6866225
( Steht aktuell immerhin auf Seite 1 )

Textauszug:
Ziel des "Marshallplans für den Balkan" soll nach Angaben der Zeitung sein, die weit verbreitete soziale und wirtschaftliche Misere zu beheben, die immer rasantere Massenauswanderung zu stoppen und die nationalistischen Konflikte zu befrieden.

Dies einmal am Rande, ausdrücklich ohne jedwede Wertung.

Gruss in die Runde
 

nihil-est

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
14. Okt. 2013
Beiträge
3.576
Zustimmungen
5.218
Punkte
113
Ort
Linker Niederrhein, im Altbiergürtel
#3
Mojen @Suncokret ,

zuerst einmal Danke für den Link! ( Den kannte ich nicht, englisch ist nun wirklich für mich nebensache )

Ja, wie immer bei der grossen Politik, " Schöne Worte " gibt es immer gratis. Egal wo.
Kann man an sich auch dem Ursprungsartikel schon entnehmen. Ist, vom Ursprung her gesehen, ja schon ein paar Jahre alt.
Stimmt.

Bemerkenswert finde ich ( meene urpersönliche Meinung ) aber das Sozialstandards per " Marshallplan " nicht nur in Kroatien scheinbar bis offensichtlich noch etabliert werden müssen. ( So zwischen den Zeilen auch mitgelesen ).

Das zumindest sehe ich ( urpersönlich ) sogar als Schritt in die richtige Richtung an.


Gruss


Gerd
 

teleskopix

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13. Dez. 2011
Beiträge
1.459
Zustimmungen
2.285
Punkte
113
#4
Nun, alle haben mitgeteilt, das sie sich in Richtung EU bewegen wollen, warten wir's ab - schau mer mal.
Imho sie werden es tun, Zeitfenster ......
Die Politik Erduans beschleunigt die Hinwendung zur EU.
 
Zuletzt bearbeitet:

Suncokret

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2. Feb. 2013
Beiträge
1.093
Zustimmungen
681
Punkte
113
#5
Laut Angaben des Blattes soll „Berlin Plus“ auch eine Art Kompensation für die langandauernden EU-Annäherungsprozesse der Balkanstaaten sein. Jedoch soll er auch dazu führen, dass sich die Westbalkanstaaten künftig mehr an Brüssel als an Moskau orientieren. In dem Sinn wird von den Westbalkanstaaten erwartet, sich weiter an die EU-Normen anzupassen.
http://www.tt.com/home/13067494-91/bericht-mini-marshallplan-aus-berlin-für-westbalkan.csp
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
14.339
Zustimmungen
9.059
Punkte
113
Ort
Medulin
Webseite
muah.info
#6
Ohne die Details gelesen zu haben, es wäre wirklich wichtig, dass man es irgendwie verhindert, dass immer mehr Politiker dem Rattenfänger Putin zulaufen.

Es ist aber gut, dass die EU jetzt wieder wichtiger wird, dass man sich wieder unserer europäischen Werte besinnt, eine gute und wirtschaftlich starke EU formt und weiter verbessert, Missstände beseitigt, weil das nunmal unsere einzige Chance ist als global Player zu bestehen, und das zwischen einem verrückten, ungebildeten, wichtigtuerischen, geilen Bock (USA), einem größenwahnsinnigen Oligarchen (Russland) und einem verstockten Kommunist-Kapitalisten (China).
They all don't give a shit on Europe, wir müssen uns schon selber um uns kümmern, da hat sie einmal völlig recht, die Merkel.
Ach, hätten wir doch in Österreich oder Kroatien auch so eine Politikerin oder so einen Politiker.
Aber neeeeein, wir haben HC Strache, diesen Burschenschafter-Pfeifenkopf oder Kolinda, unser Prinzesschen, wie soll man da denn als Bürger noch ruhig schlafen können?... :(
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
14.339
Zustimmungen
9.059
Punkte
113
Ort
Medulin
Webseite
muah.info
#9
Aber es soll doch einen kleinen Marshallplan geben, oder steht im verlinkten Artikel etwas anderes? Also dass es eh keinen Marshallplan gibt? Muss ich ihn also doch lesen oder kann ich mich auf Suncokrets Zusammenfassung verlassen?
Suncokret ist sehr zuverlaessig, ein kluger Kopf auf jeden Fall, ich vertraue darauf, dass er gelesene Artikel auch versteht, im Gegensatz zu manch anderen *hihi Gerd* ;-)
 

nihil-est

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
14. Okt. 2013
Beiträge
3.576
Zustimmungen
5.218
Punkte
113
Ort
Linker Niederrhein, im Altbiergürtel
#10
@Marius

" Marshallplan " ist natürlich an sich eine blöde Vokabel. Total falsch in meinen Augen denkt man an den historischen Kontext. Naja, die Medien zumindest ( und einige Politiker ) lieben scheinbar diese Vokabel. Vielleicht auch manch Forist, tztztz.

An sich, aus meinem Blickwinkel, sehe ich da eher einmal mehr auf die Fakten. Diese stehen ( neutral ) auf folgender Seite: https://ec.europa.eu/commission/index_en
Oder eben im Detail, was hinter Medientexten steht, topaktuell was das ganze Paket betrifft hier: http://europa.eu/rapid/press-release_IP-17-1545_de.htm

Weisst Du, @Marius , wir beede sind doch " Sportler ". Nehmen wir es einmal sportlich. Warum auch nicht?!?
Europa als Kernvokabel.

Deine " USA " liegen zu mehr oder minder 0% in Europa.
Dein " China " liegt zu mehr oder minder 0% in Europa.

Merkel kannst Du gerne geschenkt haben. Das vorweg ( Du hofierst diese ja )
Nix aber kannst Du daran machen das Russland ( oder meinetwegen die Türkei ) auch zu Europa gehören.

Sind die in Russland " schlechter " - aber unstrittig in Europa(!) - als die in China oder USA, unstrittig und defintiv nicht in Europa ?

Europa ist zu unser Lebzeiten ein Reizwort.

Gruss

Gerd
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
14.339
Zustimmungen
9.059
Punkte
113
Ort
Medulin
Webseite
muah.info
#11
Europa ist vielleicht für dich ein Reizwort, für aufgeklärte Menschen mit einer klaren Attitüde des Friedens und eines fairen Wohlstands für alle, wohl eher kaum.
Und im Ernst, was soll der Quatsch mit USA und China liegen nicht in Europa, Russland und die Türkei schon?
Wirtschaftliche und politische Großmächte und das sind die USA, China, Russland zweifelsfrei wohl auch für dich, haben mächtigen Einfluss auf unsere Wirtschaft und unsere Politik, vööööööllig egal, wo sie sich geographisch befinden. Und dann stellt sich die Frage, ob ein kleines Österreich oder Kroatien sich alleine gegen diese Mächte behaupten kann (und nein, Deutschland ist alleine auch nicht so stark wie in einem geeinten Europa), das mag ich bezweifeln.

Außerdem möchte ich in Frieden leben, und auch das hat die EU bisher ohne Zweifel sehr gut hinbekommen. Aber das interessiert dich alles nicht, ich sag's ja: Uns unterscheidet die Attitüde!

Ich will, dass es allen gut geht, wohingegen du willst, dass es erst mal dir gut geht. Wenn es denn anderen auch gut geht, hast du nichts dagegen, aber auch nicht, wenn es ihnen nicht so gut geht, solange es dir gut geht, stimmt's?
Sei ehrlich. :)
 

nihil-est

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
14. Okt. 2013
Beiträge
3.576
Zustimmungen
5.218
Punkte
113
Ort
Linker Niederrhein, im Altbiergürtel
#13
Mojen @Marius

Europa lebt in Frieden?
Naja, kann man so sehen, muss es aber nicht.
Die Bombenflugzeuge - nicht nur dies Jahr sondern seit zig Jahren - blendest Du für deine " heile Welt " natürlich aus. Nur die anderen Bomben zählen, gelle.

Wie gesagt: Meinen Sympathiepunkt hast Du!


Gruss

Gerd
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
14.339
Zustimmungen
9.059
Punkte
113
Ort
Medulin
Webseite
muah.info
#14
Die "Bombenflugzeuge" bomben wohl nur in deinem Kopf herum, aber bestimmt nicht in Europa an sich.
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
14.339
Zustimmungen
9.059
Punkte
113
Ort
Medulin
Webseite
muah.info
#15
Gerd, nihil-est: "Europa lebt in Frieden. Kann man so sehen, muss man aber nicht."

Sag mal, Alter, gehts noch? Schon vergessen, was vor ein paar Jahrzehnten passiert ist? Siehst du etwas Ähnliches grad? Nur annähernd???
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
3.852
Zustimmungen
7.463
Punkte
113
Alter
46
Ort
Kassel
#16
So negativ wie Gerd sehe ich das alles natürlich nicht. Marios Sicht der Dinge zu den aktuellen Staaten, von denen Bedrohungen ausgehen, kann ich teilen. Der "relative" Frieden ist jedoch vorhanden. Terroranschläge, die sowieso nicht zu verhindern sind, mal ausgenommen. Auch mit unserer Regierung bin ich nicht unzufrieden. Auch ist Europa für mich kein Reizwort, warum auch?

Ich gehöre nicht zu den Leuten, die immer mit Allem unzufrieden sind. Kämen jene aus Staaten, in denen die Missstände weitaus größer sind, wüssten sie besser zu bewerten, was sie bei uns haben.

Natürlich gibt es Einiges, was verbesserungswürdig ist, aber die Ansicht "Staat - scheiße, Regierung - scheiße, alles schlecht" ist die Ansicht von Punks (Linksextreme).

Natürlich verkaufen wir Waffen und das nicht immer an die Richtigen und nehmen an Aufklärungsflügen teil, verleihen Ausrüstung, aber Bombenflugzeuge bei uns?
 
Zuletzt bearbeitet:

stoitschkov

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5. Aug. 2011
Beiträge
1.256
Zustimmungen
2.073
Punkte
113
Ort
Fellbach
#17
Natürlich gibt es Einiges, was verbesserungswürdig ist, aber die Ansicht "Staat - scheiße, Regierung - scheiße, alles schlecht" ist die Ansicht von Punks (Linksextreme)
Ich wollte mich eigentlich politisch nicht mehr äußern, aber soo kann das natürlich nicht stehen bleiben!
Die oft verharmloste Rechte (von AfD über Neo-, Alt- und Dauer-Nazis bis hin zu reaktionären Spinnern) vertritt die gleiche Ansicht. Und von rechts wird auch viel öfter zur Tat geschritten nach dem (eigentlich anarchistischen) Motto: "Macht kaputt, was Euch kaputt macht!"
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
3.852
Zustimmungen
7.463
Punkte
113
Alter
46
Ort
Kassel
#19
Gut, Frank, da hast Du natürlich auch wieder recht!!

P. S.: Ich wollte zuerst auch nichts schreiben, aber alles nur schwarz zu sehen, fand' ich nicht richtig!
 
Zuletzt bearbeitet:

nihil-est

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
14. Okt. 2013
Beiträge
3.576
Zustimmungen
5.218
Punkte
113
Ort
Linker Niederrhein, im Altbiergürtel
#20
@Marius,

vielleicht, es kann ja sein, hast Du eine andere Landkarte von Europa als ich diese hätte. Auf zumindest meiner Europalandkarte gibt es den Donbass ( das Donezbecken alternativ ) und da wird recht scharf geschossen.
Was ist das für dich? Friede, Freude, Eierkuchen? Asien? Australien?

Weiter fragst Du ob ich ähnliches sehe. Nicht nur ich.
Die NATO ( incl. Kroatien unterdessen ) - Operation Atlantic Resolve - führt die grösste Truppenbewegung seit mindestens 30 Jahren aktuell durch. In obigen Zusammenhang stehend.
Was ist das für dich?

Dir geht es in deinem ureigenen Europa recht friedlich zu. OK.
Das sehen aber viele europ. Staaten als auch zig Millionen Europäer ( JWD, = " ganz weit dahinten " ) grad ganz anders!

Vielleicht, statt der Krone, kauf dir doch einfach einmal eine andere Tageszeitung für eine Weile. Alternativ kannst Du auch gerne meine Landkarte von Europa haben so es daran liegt.

Du darfst mir schon glauben ich weiss durchaus was ich schreibe. Das ist leider keine Schwarzmalerei sondern bittere Realität. Hier und jetzt in Europa. In Europa wird scharf geschossen, traurig aber wahr.


Gruss


Gerd
 
Top Bottom