Neues aus Liznjan 2021

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.153
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Da wir in den letzten Jahren jeweils einen eigenen Thread für News aus Liznjan hatten, ist es sinnvoll, auch 2021 einen solchen zu erstellen. Einige Foris besitzen ja Immobilien im Ort und viele verbringen hier ihren Urlaub. Deshalb also ein neuer Strang für Neuigkeiten aus Liznjan.

Ich beginne gleich mal mit einer Auflistung der Grundstücke, die die Gemeinde aktuell zum Verkauf ausgeschrieben hat. Die Liste stammt von der Website der Gemeinde.

https://www.liznjan.hr/index.php/550-javni-natjecaj-za-prodaju-nekretnina

Derzeit sind neun Grundstücke zu Kaufpreisen zwischen 21.500 € und 61.600 € im Angebot. Die Grundstücksgrößen liegen zwischen 496 und 809 Quadratmetern. Anhand der Flurnummern kann man die Grundstücksbeschaffenheit und Lage aus der Flurkarte entnehmen. Meines Wissens handelt es sich bei allen Grundstücken um Bauland. Es sind auch Parzellen in Sisan, einem Ortsteil von Liznjan dabei. Dort sind die Grundstücke billiger als im Hauptort.

grüsse

jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.153
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Da ich in der Vorwoche in Liznjan war, kann ich ein paar Bilder beisteuern.

Am Strand Puntice in der Kuje Bucht ist das neue Lokal augenscheinlich fast fertig aber noch nicht geöffnet.

full


Der Blick über die Bucht ist sicherlich nicht schlecht. Gut finde ich die Glasscheiben, die vor dem Wind schützen sollen.

full


Die betonierte Fläche soll wohl eine Terrasse werden.

full


Das Lokal befindet sich oberhalb der Straße. Warten wir ab wie gut die Küche sein wird.

full


grüsse

jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.153
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Am Strand selbst gibt es ein neues Toilettenhäuschen.

full


Das bereits bestehende wurde renoviert.

full


Das Beachvolleyballfeld war in der vorletzten Woche noch abgedeckt.

full


Das Eden im Hintergrund hatte bereits geöffnet. Die Preise sind die gleichen wie im Vorjahr.

Bilder vom neuen Hotel habe ich natürlich auch. Die stelle ich in den separaten Strang ein. Der neue Kindergarten ist fast fertig. Aber der dürfte uns Urlauber wohl weniger interessieren.

grüsse

jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.153
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Auch Liznjan hat einen Wertstoffhof eingerichtet. Der befindet sich in Sisan wenn man von Liznjan kommt etwa 200 Meter vor dem Ort links.

full


Dort geht es wohl etwas rustikaler zu als hierzulande.

full


Hier die Öffnungszeiten

full


...und doch scheint es in der Gegend nach wie vor eine Art Volkssport zu sein, alle Arten von Abfällen irgendwo in der Gegend zu entsorgen. Kein Wunder, gibt es doch für Hausbesitzer keinen Anschlußzwang an das Müllsystem der Firma Pula Herculanea. Nach wie vor hat somit nicht jedes Haus eine eigene Tonne. Mittlerweile sind es übrigens drei an der Zahl. Eine grüne für Restmüll, eine blaue für Pappe und Papier und eine gelbe für Plastikabfälle.

grüsse

jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.153
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Noch zwei Bilder zum Thema Müll. Bekanntlich gibt es in Liznjan keinen Zwang für Hauseigentümer, sich eine Mülltonne anzuschaffen. Diejenigen, die eine haben wurden wie ich im Frühjahr mit zwei zusätzlichen Tonnen, eine blaue für Papier und Pappe und eine gelbe für Plastikabfälle beglückt. Ich bekomme die logischerweise nie voll, da ich kaum da bin.

full


Das hier ist der Rest der Ukus Bar an der Marlera Halbinsel. Vor etwa drei Jahren, als Andrea und Francesca die hier zusammengezimmert haben, war es wohl nicht nur mir klar, daß diese Bretterbude gleich neben Kazela kaum einen Winter mit seinen Stürmen überdauern würde. Tatsächlich dauerte es zwei Winter bis das Ding vollständig durch die Witterung zerstört wurde. Der Rest liegt wohl bis zum St. Nimmerleinstag hier. Für mich unverständlich ist zum einen, daß die Gemeinde Liznjan überhaupt eine Lizenz zum Betrieb dieser Bar erteilt hat und zum anderen weder den ordnungsgemäßen Rückbau kontrolliert bzw. die Reste entsorgt.

full


Die beiden italienischen Betreiber wohnten damals in Sisan und wären sicherlich greifbar gewesen um sie zur Verantwortung zu ziehen. Selbst wenn die nun nicht mehr da sind, ist die Gemeinde in der Verpflichtung, den Müll zu entsorgen. Warten wir ab, ob das geschieht bzw. wie lange das dauert. Ärgerlich!

grüsse

jürgen
 

Sporting 505

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
5.675
Punkte
113
Ort
Saarland
Ich glaube den Eigentümer kann man doch zurückverfolgen und in die Pflicht nehmen. Wenn es ,,nur” nur um die Bezahlung der Entsorgung ,seitens der Gemeinde ,geht. So wird es bei uns gehandhabt. Aber dort herrschen sicher andere Gesetze.So wird leider schnell ein idyll zum Schandfleck.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.153
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Ich glaube den Eigentümer kann man doch zurückverfolgen und in die Pflicht nehmen. Wenn es ,,nur” nur um die Bezahlung der Entsorgung ,seitens der Gemeinde ,geht. So wird es bei uns gehandhabt. Aber dort herrschen sicher andere Gesetze.So wird leider schnell ein idyll zum Schandfleck.

hallo Ute,

die Eigentümer der ehemaligen Ukus Bar sind glaublich zwei italienische Staatsangehörige, die zumindest bis zum Vorjahr noch in Liznjans Ortsteil Sisan gewohnt haben. Wenn die dort noch aufenthältlich sind, wäre es sicherlich möglich, daß die ihr Glump entsorgen könnten wenn die Gemeinde dahinter ist und denen Druck macht.

Sollten die jedoch nach Italien in ihre damalige Heimat Udine ausgereist sein und keinen Wohnsitz mehr in Kroatien haben, verhält es sich analog zu den Forderungen diverser Parkraumbewirtschafter und Advokaten wegen Parkverstössen im Land. Im Ausland kann man nun mal kaum vollstrecken bzw. zivilrechtliche Forderungen eintreiben.

Sollte ich die zwei mal wieder im Raum Liznjan sehen, werde ich die darauf hinweisen, ihren Müll zu entsorgen. Ob das jedoch was bringt, wage ich zu bezweifeln. :(

grüsse

jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.153
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Anita an der Straße zum Hafen und Hauptstrand hat wieder ihren Laden geöffnet. Im Vorjahr war der geschlossen. Allerdings bekommt man in diesem Jahr auf verkleinerter Verkaufsfläche nur die wichtigsten Dinge des täglichen Bedarfs. Die Familie verdient anscheinend mit Baggerarbeiten und Lkw-Fahrten besseres Geld. ;)

full


grüsse

jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.153
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
An vielen Stellen im Ort wurden nun auch grüne Glascontainer aufgestellt. Bekanntlich hat ja nicht jeder Haushalt eine eigene Mülltonne. Vielleicht findet doch die ein oder andere Flasche nun den Weg in den Container und nicht ins Gebüsch.

full


grüsse

jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.153
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Das ist der neue Kindergarten von Liznjan. Es wurde auch höchste Zeit, schließlich wächst die Einwohnerzahl stetig. Er befindet sich nur zwei Gehminuten entfernt von der Schule.

full


grüsse

jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.153
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Die Tatsache, daß das Restaurant Galiola zum Verkauf steht pfeifen in Liznjan ja schon die Spatzen vom Dach. Nun befindet sich auch ein Verkaufsschild am Eingang.

full


Ob es so einfach ist, dieses Lokal zu erwerben und in der selben Form wie zuvor zu betreiben ist anzuzweifeln. Angeblich gehört das Lokal selbst mit der alten Terrasse dem Senior bzw. seiner Gattin und die neue Terrasse dem Junior. Beide Parteien sind sich bekanntlich nicht mehr grün. Die neue Terrasse ist links im Bild hinter dem Pkw zu sehen. ;)

full


grüsse

jürgen
 

Ralf 2.0

aktives Mitglied
Registriert seit
21. Sep. 2019
Beiträge
315
Punkte
93
Alter
57
Das ist der neue Kindergarten von Liznjan. Es wurde auch höchste Zeit, schließlich wächst die Einwohnerzahl stetig. Er befindet sich nur zwei Gehminuten entfernt von der Schule.

full


grüsse

jürgen

So hübsch im Grünen eingebettet in die Natur . Viele Spielmöglichkeiten auf grünem Rasen, umrahmt von üppiger Vegetation.
Und die vielen Spielgeräte erst !
Nee - das soll wirklich ein Kindergarten sein ?? Die armen Kinder. . . .! Nur asphaltierte Fläche mit grauen Mauern. Sieht eher wie n Knast aus ! Fehlen nur die Gitter.
 

Sporting 505

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
5.675
Punkte
113
Ort
Saarland
So hübsch im Grünen eingebettet in die Natur . Viele Spielmöglichkeiten auf grünem Rasen, umrahmt von üppiger Vegetation.
Und die vielen Spielgeräte erst !
Nee - das soll wirklich ein Kindergarten sein ?? Die armen Kinder. . . .! Nur asphaltierte Fläche mit grauen Mauern. Sieht eher wie n Knast aus ! Fehlen nur die Gitter.
Das ist mir in M.L. auch aufgefallen . Wunderschönes Grün rundherum und der Kinderharten asphaltiert. Der Kindergarten befindet sich auch direkt an der Kreuzung wo es zu den Einkaufscentern geht. Also direkt an der vielbefahrenen Straße.
Aber man sieht die Erzieherinnen viel mit den Kindern unterwegs am Strand oder sonst in der Natur.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.153
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
...Und die vielen Spielgeräte erst !
Nee - das soll wirklich ein Kindergarten sein ?? Die armen Kinder. . . .! Nur asphaltierte Fläche mit grauen Mauern. Sieht eher wie n Knast aus ! Fehlen nur die Gitter.

hallo Ralf,

ich habe mir auch Gedanken darüber gemacht. Was die Spielgeräte anbelangt, werden die sicherlich noch aufgebaut.

Wenn ich diesen Kindergarten allerdings mit anderen in der Gegend bzw an Kroatiens Küste vergleiche, sind die Ähnlichkeiten nicht baulicher Art, sondern in der Gestaltung der Außenanlagen auffallend. Ich vermute, daß man auf Grünflächen deshalb verzichtet, weil die zum einen im Sommer ständig gegossen werden müssten und zum anderen die berüchtigte rote Erde das Hindernis ist. Regnet es einmal und die Kids spielen im roten Matsch, ist der Ärger zuhause vorprogrammiert. Diese verdammte rote Erde bringst du nicht einmal mehr aus den Fußmatten des Pkw heraus wenn du mit matschigen Schuhen in die Karre einsteigst. Sicherlich sollen die Kids auch in Kroatien möglichst viel draußen spielen und da kann man die Bande wohl nicht davon abhalten, den nassen Baaz zu betreten. Die Mamis wären danach folglich "not amused."

grüsse

jürgen
 

Renate S.

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
24. Feb. 2019
Beiträge
984
Punkte
93
Ort
Wien Liznjan

supersabs

Mitglied
Registriert seit
12. Juli 2018
Beiträge
129
Punkte
43
Alter
44
Ort
Meran Südtirol Italien
Hallo,

der neue Kindergarten ist das?
Sieht interessant und futuristisch aus, und Deine Erklärungen was Bewässerung und Matsch aus roter Erde angeht verstehe ich völlig.
Falls es mich nicht ganz täuscht war an dem Ort früher der Spielplatz, nicht wahr?

lg
Sabs
 
Top Bottom