Plitvicer Seen UNESCO Welt Naturerbe seit 1979 - Kampf um den Schutz und Verschöner.!

Petrusijana

neues Mitglied
Registriert seit
5. Sep. 2010
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Punkte
0
Ort
Berlin
Webseite
www.adriaapartments.de
#1

Im Oktober vorigen Jahres durchstreifte ich das Naturwunder von diesem der Ersten Welt Naturerbe der UNESCO und wollte hinunter zu SASTAVCI und NOVAKOVICA BROD zu der Stelle wo Matica und der Bach Plitvica unter den letzten Wasserfällen den Fluss Korana auf den Weg bringen und ihn durch den zauberhaften 3 km langen Canyon schicken. Dazu betrat ich Janecekove stube und war nach paar Metern schon betreten,enttäuscht, der Aufgabe nahe, dann wütend und sauer und wagte den Abstieg trotz vorhandener Lebensgefahr. Kein Durchgangsverbotschild, keine Warnung : Betreten auf eigene Gefahr, oder Betreten lebensgefährlich - nichts offiziell galt derZugang als offen und unbedenklich.
Die Janecek stube wurden in den letzten 35 Jahren anscheinend nicht mehr benutzt, wenige wagten den Hinabstieg. Ich tat es, trotzdem und wurde immer enttäuschter und wütender. Die Treppen waren vom Steinschlag teilweise weggebrochen,partiel rausgebrochen, ich hangelte mich hinunter, rutschte paarmals auf dem Hosenboden und kam endlich an in einem verlassenen, vergessenen und verwahrlosten Paradies.Die Wege und Pfade und Holzstege und vor allem die Brücke, stand nichts mehr da. 10% des Natur Welterbe waren einfach gekappt, den Naturliebhabern,Plitvice Fans und letztendlich, laut Statut der UNESCO, den Teilbesitzern gestohlen und für die anscheinend Ewigkeit vorenthalten, aus Faulheit, Desinteresse, aus Respektmangel und Gefühl für dieses Naturwunder!?
Überall fand ich die Reste der Holzkonstruktionen, gestapelte Baumaterialien. canyon eins der schönsten in Europa war in ein tausendjährigen Schlaf gsunken !??
Dr.Gustav Janecek gründete im Jahr 1893 die erste Gesellschaft für den Schutz und Verschönerung von Plitvicer Seen. Damals schon lustwandelten damen aus Wien, Zagreb und Budapest an den Wegen und Pfaden die Korana entlang.. und jetzt soll dies nicht mehr möglich sein!?? weil jemand offensichtlich seinen gut bezahlten Job nicht macht in der Leitung des NP !??
Für mich als ehemaligen selbstständigen Bauunternehmer und vor allem als Kroatien, Adria und Plitvice Liebhaber war dies ein unhaltbarer Zustand. Der Wiederaufsteg war sehr mühsam, auch dadurch dass ich bemüht war die Schäden und den Zerfallinfolge Verwahrlosung fotogrfisch in über 400 Bilder zu erfassen... Ich begehrte auf, schrie bis nach Paris zu UNESCO, schrieb an Herrn gefallenen Minister für Kultur Biskupic... und hoffte das etwas geschieht. Und es geschah etwas. Ich erfuhr das nur drei vier Tage vor meinem abenteuerlichen Abstieg nur paar Hundert Meter von Janeceks stube entfernt die Vorsteherin der Tschechischen Nationalen Minderheit, Herr Luka Bebic und Mitglied des Prager Magistrats das Werk und Verdienste des Dr.Gustav Janecek ehrten und bei den Klängen der Blechmusik eine Marmortafel zu Ehren des großen Entusiasten,Naturliebhaber und Ökologiepioniers enthüllten !? Das war für mich Empörung genug um mich mit einer Email auch an Herrn Luka Bebic persönlich zu wenden... und hinter den Kulissen geriet einiges anscheinend in die Bewegung.
Um abzukürzen, als ich anfangs Juni wieder nach Kroatien fuhr erzehlte mir mein Partner von JULA PRODUCTIONS das unterhalb des Eingangs eins welche baulichen Aktivitäten zu Gange seien. Als ich am nächsten Tag vom Aussichtspunkt seitlich des Großen Wasserfall den Bautrupp in Action sah auf der Treppe, fing mein Herz zu pochen Beim Abstieg zum Einstieg in die Janeceks stube angekommen,warf ich den Blick hinunter zum gerade geborenem Fluß und ein Schrei entriss sich aus meiner Brust als ich die neue Alte Brücke entdeckte, MEINE, Adam Lauks Brücke über den Korana Fluss, auf der selben stelle wo Sie im 19 Jahrhundert stand.


Der Kampf um den Schutz und den Erhalt von Plitvicer Seen geht erst jetzt los, der künftige Eintritt in die EU komt mir und den Plitvicer Seen zu pass.
Hiermit kündige ich auch hier an die Gründung einer Neue internationale Gesellschaft für den Schutz und Verschönerung von Plitvicer Seen... im FB kann jeder in die Gruppe die auf Startseite von mir Adam Lauks zu finden ist beitreten. Wir brauchen Stimen,wir brauchen kompetente Wissenschaftler, wir brauchen Einflussreiche die bereit sind ihre Parteibücher und Parteizugehörigkeit zu vergessen, während der Zeit wo sie sich in unsere Gesellschaft einbringen. Wo meine einzige Stimme so vieles in Bewegung bringen konnte, dürften unsere aller Berge versetzen können und die Oberen Seen vor Eritrifikation retten, die einzigartige Luft der uralten Wälder von Schadstoffen befreien...und und . und.
Ich zähle auf jeden einzelnen von Euch!

 
Top Bottom