Rätsel 2247 - Lösung: Rovinj - Tourismus Begründer Johann Georg von Hütterott

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
14.339
Zustimmungen
9.059
Punkte
113
Ort
Medulin
Webseite
muah.info
#21
Emil Geistlich heißt auch in Baska Emil Geistlich, nur uebersetzt man eben die „Straße des Emil Geistlich“ mit „Ulica Emila Geistlicha“ (nicht Emilia)
 

ELMA

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2018
Beiträge
848
Zustimmungen
1.911
Punkte
93
#27
Zu dem Ort gehören Inseln. hast Du geschrieben, Jürgen.
Spielen Inseln für die Lösung eine Rolle?
Ein Ort an der Ostküste von Istrien?

Sehe ich die Dampfmaschine und den Tourismus im Zusammenhang mit Dampfschiffen
oder eher mit Dampflokomotiven und einer Bahnlinie, die für den Tourismus auch von Bedeutung war?

Gruß
Elke
 

claus-juergen

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
10.294
Zustimmungen
7.737
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#28
Hallo Gerd,

Du hast das Stichwort Triest genannt. Das passt schon mal obwohl Triest natürlich nicht der gesuchte Ort ist. Der liegt natürlich in Kroatien. Die anderen Begriffe passen jedoch nicht.

Von mir nun noch ein Tipp. Japan spielt bei dem gesuchten Herrn eine Rolle.

Grüße

Jürgen
 

claus-juergen

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
10.294
Zustimmungen
7.737
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#29
Hallo Elke,

Istrien ist richtig, die Ostküste jedoch nicht.

Die Inseln spielen eine Rolle. Auch das ist richtig.

Dampfbetriebene Schiffe gehören zu dem Industriellen, nicht aber Lokomotiven oder die Eisenbahn.

Grüße

Jürgen
 

ELMA

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2018
Beiträge
848
Zustimmungen
1.911
Punkte
93
#30
Demnach:Istrien Westküste.....und
Touristen, die auf Dampfschiffen fahren....
könnte Rovinj sein

Gruß
Elke
(die jetzt aus dem Rätsel aussteigen muss. weil sie in wenigen Stunden eine fast 700km lange Autofahrt vor sich hat, das soll aber kein Rätsel werden)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zustimmungen: Aero

Aero

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
28. Jan. 2013
Beiträge
2.117
Zustimmungen
6.747
Punkte
113
Ort
Baden-Württemberg, Bodenseeregion
#31
Zustimmungen: ELMA

Luppo

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Feb. 2004
Beiträge
2.022
Zustimmungen
2.641
Punkte
113
Ort
Unterfranken
#32
Gottfried Schenker hat in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts die Adria-Dampfschifffahrtsgesellschaft in Triest gegründet und ist u.a. Rijeka angefahren. Aber der hatte nichts mit Japan und Tourismus am Hut.
 

claus-juergen

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
10.294
Zustimmungen
7.737
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#34
Guten Morgen Rätselfreunde,

Elke hat Rovinj ins Spiel gebracht. Das ist richtig!

Schenker ist falsch. Das Stichwort Triest wurde von mir gestern bereits bejaht. Da ist der gesuchte Industrielle geboren und da hat er auch Karriere gemacht und wohl eine Menge Geld verdient, welches er teilweise in Rovinj investiert hat. Leider ist er zu früh verstorben. Trotzdem gilt er als der Begründer der Tourismus in dieser Stadt. Um wen handelt es sich?

Grüße

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
1.685
Zustimmungen
2.073
Punkte
113
#35
Hallo Jürgen ist es Dr.Julius Derschatta von Lloyd der die Baron Gautsch gebaut hat. Gruß Traudl
 

claus-juergen

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
10.294
Zustimmungen
7.737
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#36
Nein Traudl,

Dieser Herr ist nicht gesucht.

Wieso schaut eigentlich keiner von euch auf die Website von Rovinj? Ich habe doch oben schon erklärt, dass die gesuchte Person da genannt ist. Noch mehr Tipps kann ich nun wirklich nicht mehr geben...

Grüße

Jürgen
 

claus-juergen

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
10.294
Zustimmungen
7.737
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#38
Gratulation Steffi,

genau den Herrn habe ich gesucht. Du hast Wikipedia verlinkt. Daraus ist zu entnehmen, daß er der Chef der Ende des 19. Jahrhunderts größten Werft in Triest war. Dort wurden die großen Kriegsschiffe der Donaumonarchie gebaut. Am bekanntesten dürften die SMS Tegetthoff, SMS Prinz Eugen und die Viribus Unitis sein, die am 1.11.1918 nach dem Waffenstillstand (!) im Hafen von Pula von italienischen Kampfschwimmern versenkt wurde.

Hier ist in der deutschen Version der Website von Rovinj sein Wirken für Rovinj genannt.

https://www.inforovinj.com/deu/rovinj/znamenje/punta-corrente.asp

Rovinj war von Triest aus damals leicht erreichbar, weil die Eisenbahnlinie in Kanfanar nach Rovinj abzweigte. Heute gibt es in Rovinj immer noch den Bahnhof und auf der Strecke ein paar marode Brücken. Die Schienen wurden unter der italienischen Herrschaft abgebaut.

So bot es sich für Hütterott an, das Zlatni Rt in Rovinj zu erschließen, Bäume zu pflanzen und gleich dazu auch die vier vorgelagerten Inseln zu kaufen und zu bebauen. Die Eisenbahn hätte das wohlhabende Bürgertum aus den Zentren des Reichs bequem und schnell nach Rovinj bringen können. Opatija war das Vorbild. Leider hat er die Fertigstellung nicht mehr erlebt weil er bereits 1910 verstarb. Rovinj beruft sich nicht zu Unrecht auf Hütterott als Begründer des Tourismus in der Stadt.

Vielen Dank fürs Mitmachen sagt

jürgen
 
Top Bottom