Warum nicht über Portoroz nach Istrien?

claus-juergen

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
10.294
Zustimmungen
7.737
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#1
hallo Autourlauber nach Istrien,

nachdem Kroatien immer noch nicht Schengen-Mitglied ist, bleibt uns vorläufig die Grenze mit Kontrollen nach Slowenien erhalten.

In jedem Sommer kommt es deshalb zu Staus bei der Ein- und Ausreise zwischen Koper in Slowenien und der Grenze. Sowohl bei der Ein- als auch bei der Ausreise aus Kroatien ist diese Grenze, aber auch die Straße nach Koper ein Nadelöhr.

Nicht allzu vielen ist bekannt, daß die Grenze Secovlje - Plovanja nur zwei Kilometer vom hauptsächlich genutzten Übergang Dragonje entfernt ist. Bei der Einreise muß man, um diesen Übergang zu nutzen, nur in Koper auf der Autobahn durch den Tunnel nach Izola (der ist gebührenfrei - kein Pickerl erforderlich!) und an Izola vorbei und auch an Portoroz vorbei zur Grenze fahren.

https://www.google.de/maps/place/63...ab5e20e27a5af2a!8m2!3d45.5374048!4d13.6600802

Diese Strecke ist kaum weiter aber wesentlich weniger befahren. Auch für die aus Triest anreisenden ist diese Variante eine Option, weil die paar Kilometer Autobahn über Bertoki oft umfahren werden. Tatsächlich kann man in wenigen Minuten ab Koper auf die Autobahn unmittelbar vor dem Tunnel einbiegen und diese Strecke nach Istrien wählen.

Ansonsten bleibt immer noch die Variante über Buzet, die ich euch in diesem Strang empfohlen habe:

http://www.adriaforum.com/kroatien/threads/bebilderte-ausweichstrecke-nach-istrien-über-buzet.80588/

Meine Tochter mit Familie ist diese gestern mit Boot am Haken wieder nach Liznjan gefahren. 10 Pkw vor ihr an der Grenze bei Buzet sprechen für sich. Im Bericht fehlen zwar derzeit ein paar Bilder, trotzdem ist der Streckenverlauf allgemein verständlich.

Eine stau- und streßfreie Anfahrt wünscht

jürgen
 

Adler

Mitglied
Registriert seit
22. Sep. 2009
Beiträge
48
Zustimmungen
10
Punkte
8
#2
Hallo, die Grenze ist genau so voll, in den Ferienzeiten stand ich schon auf dieser Strecke im Stau bis zum Kreisel ( Autobahn Ende ) und auf der anderen Seite stand ich schon ab Portoroz im Stau.
 

SunnySun

aktives Mitglied
Registriert seit
13. März 2016
Beiträge
192
Zustimmungen
179
Punkte
43
#3
Wir fahren ausschließlich diese Route... und standen am Sonntag 30min bei der Einreise nach Slowenien. Sah über Dragonje laut Radio und Internet genauso aus.
 
Zustimmungen: Aero

SunnySun

aktives Mitglied
Registriert seit
13. März 2016
Beiträge
192
Zustimmungen
179
Punkte
43
#4
Hallo, die Grenze ist genau so voll, in den Ferienzeiten stand ich schon auf dieser Strecke im Stau bis zum Kreisel ( Autobahn Ende ) und auf der anderen Seite stand ich schon ab Portoroz im Stau.
Genau, kaum aus dem Kreisel raus standen wir den ganzen Berg runter. Von SLO kommend sind wir auch schon, aber seltener gestanden...
 
Zustimmungen: Aero

IundH

Mitglied
Registriert seit
18. März 2012
Beiträge
70
Zustimmungen
43
Punkte
18
#5
Hallo!

Wir haben eine Frage zwecks Maut auf der Strecke von Portoroc nach Koper. Wir sind bei der Hinfahrt mit Vignette das erste Mal diese Strecke gefahren. Bei der Rückfahrt möchten wir auch bis Koper dort fahren und dann über Bertocki auf die italienische Autobahn. Wir haben dann keine Vignette für Slowenien. Wie weit kann mann von portoroc nach Koper mit Tunnel ohne diese fahren. Danke für die Antwort.

IundH
 
Zustimmungen: Aero

claus-juergen

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
10.294
Zustimmungen
7.737
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#6
Hallo IundH,

Du kannst an Izola vorbei in den Tunnel fahren und musst dann sofort die Ausfahrt nehmen. Vor dem Tunnel ist angeschrieben, dass für diesen keine Vignettenpflicht besteht. Nach der Ausfahrt geht's südlich der Autobahn etwa zwei Kilometer bis zur bekannten Kreuzung in Koper neben dem Friedhof bzw. dem großen Weingut. Geradeaus drüber und gleich am Weingut rechts und du bist auf der Straße nach Bertoki.

Grüße

Jürgen
 
Zustimmungen: Aero

Adler

Mitglied
Registriert seit
22. Sep. 2009
Beiträge
48
Zustimmungen
10
Punkte
8
#7
Wenn ich von Izola nach Koper will, (ohne Vignette ) dann fahre ich vor Izola ab, und dann durch die Stadt und nach der durchfahrt, über den Berg am Krankenhaus vorbei nach Koper. Ich fahre normal alle 2 Wochen zum Einkaufen nach Slo. und habe in Izola, Autobahn anfang bei der Tankstelle schon Kontrolle stehen sehen.
Oder genau so Grenze Slo.-Italien bei Triest da hab ich schon Kontrolle gesehen , sie standen nach der Tankstelle ( da sind noch 20 - 30 m Slo. Autobahn ) bis zur Grenze Italien, und haben Vignetten kontrolliert. Seid dem fahre ich, wenn ich nach Italie möchte über Plavje.
 

SunnySun

aktives Mitglied
Registriert seit
13. März 2016
Beiträge
192
Zustimmungen
179
Punkte
43
#8
Wenn ich von Izola nach Koper will, (ohne Vignette ) dann fahre ich vor Izola ab, und dann durch die Stadt und nach der durchfahrt, über den Berg am Krankenhaus vorbei nach Koper. Ich fahre normal alle 2 Wochen zum Einkaufen nach Slo. und habe in Izola, Autobahn anfang bei der Tankstelle schon Kontrolle stehen sehen.
Oder genau so Grenze Slo.-Italien bei Triest da hab ich schon Kontrolle gesehen , sie standen nach der Tankstelle ( da sind noch 20 - 30 m Slo. Autobahn ) bis zur Grenze Italien, und haben Vignetten kontrolliert. Seid dem fahre ich, wenn ich nach Italie möchte über Plavje.
Kurz (also wirklich sehr kurz) vor der italienischen Grenze stand am Sonntag auch einer...
 

Adler

Mitglied
Registriert seit
22. Sep. 2009
Beiträge
48
Zustimmungen
10
Punkte
8
#9
Ja zu 90 % ist keine Kontrolle vor Triest, sie Kontrollieren die Vignette wahrscheinlich nur im Sommer ( wo ich sie gesehen habe ) wenn Urlaubszeit ist. Ich habe im Herbst - Winter - Frühling noch nie dort eine Kontrolle gesehen. Aber ich werde das ganze Jahr über öfters in Buje - Momjan - Buset Kontroliert (großer scharzer Geländwagen) ob ich,wie die Polizei sagt, keine Flüchtlinge dabei habe, die Illegal über die Grenze wollen.
 
Top Bottom