Camping mit WoWa und Boot

Marco084

Mitglied
Registriert seit
15. März 2020
Beiträge
29
Punkte
3
Alter
40
Hallo,

Wir sind zu dritt mit WoWa und Boot unterwegs und suchen einen Campingplatz mit schönem Strand und Möglichkeit ein Boot dort zu slippen und zu anderen Buchten/Stränden zu fahren.

Wir waren die letzten 2 Jahre in Fazana bei Pula und hatten da ein Kanu mit. Wir paddelten ab und zu ein gutes Stück bis wir zu einem kleinen Strand kamen wo ich ein bisschen schnorcheln konnte. Allerdings ist die Paddlerei sehr anstrengend und wenn man dauernd dann die Boote vorbeifahren sie will man auch eins..
.. Also hab ich letztes Jahr das Küstenpatent gemacht und will eben für heuer um ein Boot mit Aussenborder schauen.

Hab jetzt ziemlich viel gelesen und mich erkundigt und mich bereits entschieden für:

Schlauchboot: Honda Honwave T38
Aussenborder: Honda BF 15

Wäre eigentlich schon fast beim Bestellen gewesen. Allerdings sind ja jetzt die deutschen Grenzen zu, also ist da vorerst mal Sendepause. Ich hoffe trotzdem dass ich eins bis einfach Juli bekomme und ich auch bis dahin nach Kroatien komme (Coronaproblematik)

Habe bis jetzt nur den Camping Kovacine im Auge. Wäre der was für Bootstouren? Und wie ist dort der Strand?

Habt ihr andere Empfehlungen für einen Campingplatz? Am besten nicht ganz weit unten in Kroatien da wir doch nur 2,5 Wochen bleiben.
Am liebsten wäre uns ein toller Sandstrand ohne viel Felsen und Steinplatten(ich weiss nicht so typisch aber es gibt doch auch Sandstrände oder?) beim Campingplatz und wo man eben auch tolle Bootstouren in der näheren Umgebung machen kann.

Wäre super wenn ihr da ein paar Tips hättet

Liebe Grüße
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
12.564
Punkte
113
Hallo Marco, der Campingplatz Njivice auf Krk hätte einen Feinkiesstrand. Fast Sand, könnte man sagen. Von dort aus kann man auch Bootstouren machen.
 

Sporting 505

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
5.675
Punkte
113
Ort
Saarland
Hallo Marco
Camping Kovacine ist ideal für Bootstouren in die Umgebung. Es gibt viele schöne Strände und Buchten dort zu entdecken. Du wirst wohl leider keinen Sandstrand finden. Dafür aber feine Kiesstrände.
@tosca wird sich diesbezüglich sicher noch bei dir melden. Sie ist auf dem Platz schon fast heimisch und die Adria dort ist ihr Revier;)
Hoffen wir doch alle das es noch eine gute Wende nimmt mit dem Virus und wir alle unsere Urlaube wieder unbeschwert genießen können.
 
M

Marius

Guest
Fuer Tagesausfluege mit dem Boot kann ich dir Medulin waermstens ans Herz legen, fuer Bootsfahrer ein Traum.
Sandstraende gibt’s auch und viele Stellen, wo du Kies oder Fels am Strand und Sand im Wasser hast (fuer mich persoenlich die perfekte Kombination, weil ich nicht gerne im Sand liege).
 

tosca

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16. Juni 2006
Beiträge
5.876
Punkte
113
Ort
Südbaden
@Sporting 505 Danke Ute fürs markieren :)

Hallo @Marco084 ,

den Küstenschein zu machen ist eine sehr gute Idee gewesen, Kroatien ist ein herrliches Bootsrevier, besonders auch die Insel Cres ist mit einem Schlauchi gut geeignet, da viele Buchten auch mit weniger PS gut zu erreichen sind. Hier ist der Camping Kovacine eine gute Wahl, es gibt dort eine schöne MInimarina, da kommt man trockenen Fusses gut ins Boot und braucht nicht zur Boje schwimmen. Der Campingplatz liegt super , nur je nach Stellplatz 15 bis 20 Minuten zu Fuß an der Promenade entlang bist Du im Städtchen Cres, da gibt's Konobas, Eisdielen, Einkaufen, Souveniers, Markt usw. Vom Camp fährt allerdings auch ein Bummelbähnle und Taxiboote abends in den Ort - das ist auch sehr nett.
Das Camp hat einen Kiesstrand, das kannst Du auf HP gut sehen.

Sandstrände findest Du allerdings nicht auf Cres bis auf einen einzigen, eine Sandbucht bei Plat, sie heißt Meli. Man erreicht die Bucht zu Fuß in etwa 30 Minuten vom Dorf Plat her kommend.
Aber traumhafte Strände kannst Du mit dem Boot von Kovacine aus erreichen, schau mal : Leider wurden die Fotos nicht aus einem älteren Bericht von mir im Forum übernommen, wie es scheint, (wegen einer Softwareumstellung) bitte den Anhang jeweils anklicken, dann müsste es gehen.


Den Anhang 32947 betrachten


Strand bei der blauem Grotte


man kann dort ankern und reinschwimmen :) und der Strand ist auch sehr schön, wenn auch im Sommer ziemlich überfüllt mit Freizeitkapitänen und Ausflugsschiffen. so ruhig wie auf dem Foto ist es in der HS nie

.
Den Anhang 32948 betrachten

wieder eine andere große Bucht...


Den Anhang 32950 betrachten



es gibt aber auch sehr viele kleine

Den Anhang 32951 betrachten


Tanken kannst Du übrigens problemlos in der Marina in Cres direkt mit dem Bötle, oder Du nimmst den Tank mit zur normalen Tankstelle in der Stadt.

Die Buchten um Valun sind sehr schnell und gut zu erreichen vom Kovacine aus, und selbst Valun ist prima zu erreichen um mal ein Eis dort zu schlecken, oder eine der schönes Konobas am Meer auszuprobieren.

Ich kann Dir die Insel ans Herz legen, auch Camping Kovacine war viele Jahre lang unser 2. Heimat - in der Hauptsaison ist es allerdings wirklich sehr voll - aber mit Boot könnt ihr ja zum Baden rausfahren.

Es gibt auf Cres noch den Camping Slatina, auch gut für Bootsfahrer geeignet weil auch dort ein Bootssteg vorhanden ist und es schöne Buchten auch von dort zu erreichen gibt. Der kleine Ort Martinscica ist jedoch seeeehr ruhig, zum Bummeln und Essen gehen bietet sich da eindeutig Kovacine an, aber für Ruhesuchende ist der wohl Slatina besser geeignet.

HIer mal die Liste der Berichte unseres Foris Daniel, er hat die Insel sehr schön beschrieben, wie auch Ausflüge zur Insel Losinj, welche gut von Cres aus über eine Drehbrücke zu erreichen ist.

bitte direkt reinklicken..... dann erscheint das ganze Inhaltsverzeichnis.

 

tosca

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16. Juni 2006
Beiträge
5.876
Punkte
113
Ort
Südbaden
Falls es Dich doch nach Istrien zieht, dann empfehle ich dir Camping Medulin bei Medulin. (@Marius hat Medulin oben ja auch schon erwähnt) Auch dort ist das Bootsrevier sehr schön, es gibt kleine Inselchen die man anfahren kann, dort sind manche bewirtet wie zum Beispiel die Insel Ceja (Kaktusinsel) oder Levan, dort gibt sogar bissl weissen Sandstrand. Toll ist es auch zum Kap Kamenjak zu fahren, dort zu ankern und den Klippenspringern zuzusehen, oder selbst zu springen. Oder man legt in der Nähe der Safari Bar an um hoch zu laufen und sich dort was Kühles zu gönnen, sehr urige Atmosphäre.
Einen Bootssteg gibt es dort allerdings nicht am Campingplatz, man muss Bojen setzen (zumindest war das so als wir vor einigen Jahren dort waren, vielleicht ist das jetzt anders? (Mario weißt Du das, du bist doch noch Gast im Financa, oder?)

Cres ist jedoch meiner Erfahrung nach buchtenreicher und interessanter, aber Medulin hat mir auch ganz gut gefallen, gerade wegen der Inselchen ;-) und den Kneipen dort :yau: - Auf Cres nimmt man besser Proviant und Getänke mit, außer in Valun und Martinscica gibt's keine Lokale unterwegs.....
 

Marco084

Mitglied
Registriert seit
15. März 2020
Beiträge
29
Punkte
3
Alter
40
@Julia 35 ...danke für den Tipp. Habe mir den Camping kurz angeschaut. Ist ja ziemlich gross glaub ich. Sollte also noch ein Platz frei sein. Bis dort hin ist es halt glaub ich nochmal ein Stückchen weiter wie na Cres und man muss ja auch wieder auf die Fähre. Gibts da auch mehrere Buchten die mit dem Schlauchboot zu erreichen sind?

@Marius...ich bin letztes Jahr eh 2 mal von Fazana ganz runter auf die Spitze nach Premantura gefahren. Da kann man von den Klippen springen. Aber brutal viel Leute. Medulin wäre mir natürlich von dem her sehr recht weil ich nicht auf die Fähre muss und es nicht so weit zum fahren ist.

@Sporting 505 und @tosca... Danke für die Ausführliche Antwort.
Ich stehe ja leider noch ganz am Anfang und weiss so viele Sachen alleine spezifisch fürs Schlauchboot nicht...
- brauch ich unbedingt ein Sonnendach fürs Schlauchboot?
- wie warte ich den Motor?
- wie und wie oft spüle ich den?
- wo und welche Öle muss ich einfüllen?
Uvm..

Auch dann für die Anmeldung
- welche Papiere brauch ich genau und wo meld ich das in zB in Cres an?

Also wäre der Kovacine eine gute Wahl? Bin wahrscheinlich eh schon spät dran. Wird eh schon viel reserviert sein. Soll ich überhaupt reservieren? Was ist wenn ich dann gar nicht zum fahren komme wegen dem Corona..

Danke für deine Fotos von den Buchten. Sehr toll. Sind dann wirklich alle Buchten wo man mit dem Schlauchboot hinkommt in der HS total überfüllt? Weil der Plan wäre ja eigentlich gewesen von dem überfüllten Campstrand wegzukommen und meine Ruhe zu haben. (ganz alleine bist wahrscheinlich nirgends mehr ist mir klar)

Wieviel kostet eigentlich die Fähre nach Cres? Und von welchem Ort fahrt die genau weg? Muss man die vorreservieren oder das Ticket einfach vor Ort dann kaufen?

Den Bericht vom Daniel möchte ich mir aufjeden noch genauer anschauen..
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.153
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Hallo Marco,

Du hast ja bereits viele Infos erhalten. Deshalb ergänzend noch welche zum Thema Sandstrände.

Schöne gibt es auf der Insel Rab bei Lopar und Supetarska Draga. Allerdings ist Rab nun mal eine Insel und folglich bist du auf die Fähre angewiesen.

Ansonsten gibt es echte Sandstrände in Norddalmatien bei Nin oder Umgebung und der Insel Vir. Die ist über eine Brücke erreichbar. Bilder und Berichte findest du für diese Ziele hier im Forum.

Grüsse

Jürgen
 

Landshuter

Mitglied
Registriert seit
30. Jan. 2020
Beiträge
82
Punkte
33
Alter
42
Ort
Landshut
Webseite
www.youtube.com
Servus Marco!

Hab eine ähnliche Kombination - nur etwas komplizierter (Boot passt nicht in Auto oder Wowa).

Ich lege sehr viel Wert auf einen mich ansprechenden Campingplatz. Meine "Homebase" ist der Camping Mon Perin zwischen Rovinj und Pula. Die Ecke ist verschrien als nicht optimal fürs Boot - Ansichtssache. Gibt viele kleine vorgelagerte Inseln, wo man sich etwas austoben kann, Rovinj ist auch vom Wasser aus ein Traum, Limski-Kanal, …

Dieses Jahr teste ich auch mal Cres an, Camping Slatina. Der ist wohl wunderschön und hat Stegplätze fürs Boot. Zum Revier kann ich erst ab Juni was berichten, Cres muss aber top fürs Boot sein. Ums Eck ist auch die blaue Grotte.

Mit nem so kleinen Boot ist was geschütztes wie Medulin sicher nicht verkehrt. Da brauchts nicht viel Wellengang und man ist sehr eingeschränkt - ich kenne das.

Wann plant Ihr denn unten zu sein?
 

tosca

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16. Juni 2006
Beiträge
5.876
Punkte
113
Ort
Südbaden
Also wäre der Kovacine eine gute Wahl? Bin wahrscheinlich eh schon spät dran. Wird eh schon viel reserviert sein. Soll ich überhaupt reservieren? Was ist wenn ich dann gar nicht zum fahren komme wegen dem Corona..
Kovacine ist eine gute Wahl, wenn auch sicher nichts mehr in Meernähe frei sein wird. Der Platz ist zwar groß, aber es verteilt sich, man merkt es nicht weil er naturnah ist. Im Wald und den Oliven- und Feigenhainen.
Wenn wegen Corona nichts mehr geht, dann muss man sich halt mit dem Campingplatz einigen, bzgl. Reservierungskosten, und/oder Anzahlung....
Ich stehe ja leider noch ganz am Anfang und weiss so viele Sachen alleine spezifisch fürs Schlauchboot nicht...
- brauch ich unbedingt ein Sonnendach fürs Schlauchboot?
- wie warte ich den Motor?
- wie und wie oft spüle ich den?
- wo und welche Öle muss ich einfüllen?
Uvm..

Sonnendach ist nicht uuuuunbedingt nötig, wenn ihr T-Shirts und Hut/Kappe benutzt. Wir haben uns das besorgt weil wir Hunde dabei haben, und wir oft auch nur geankert haben um zu schnorcheln ohne an Land zu gehen, da war ein Sonnenschutz praktisch.
Zum Motor - das kommt auf den Motor an - wir haben einen 30 PS Tohatsu und haben Benzin getankt und zusätzlich Öl dazu reingeschüttet. Unser Freund mit einem getrennt geschmierten 30 PS Jamahamotor hat einen separaten Öltank. Was du brauchst und wie Du es machen musst erfährst Du sicher beim Verkäufer.

Spülen unbedingt nach jedem! Urlaub im Salzwasser! da gibt es so "Ohren" mit denen es gut geht. Kovacine hat im Übrigen auch einen Bootswaschplatz wo man das gut machen kann.
Warten lassen haben wir ihn bei einem Boothändler hier in der Nähe bei uns zuhause, bei dem wir auch unser großes Sportboot immer warten lassen, da musst Du halt mal schauen bei Euch.
In Cres gibt es übrigens auch eine sehr gute Bootswerkstatt, falls mal was ist mit dem Motor - wir haben dort schon reparieren lassen - schnell und gut und so war der Urlaub gerettet.

Auch dann für die Anmeldung
- welche Papiere brauch ich genau und wo meld ich das in zB in Cres an?

Das Boot muss versichert und angemeldet sein, wir haben es beim ADAC Skipperportal https://skipper.adac.de/ibs/ angemeldet bzw. registrieren lassen (im Link findest Du alles dazu) und bei Pantaenius versichert.
( https://www.pantaenius.com/de-de/ )

Anmelden in Cres kannst Du es beim Hafenkapitän. Das zuständige Hafenamt von Cres (Tel. +385 51/571 111) befindet sich in der Straße Jadranska obala 1 Foto Wegbeschreibung Hafenamt Cres



Unbenannt.JPG

zum Thema kleines Boot und was Geschütztes was Landshuter anspricht: Hier bietet sich Cres wirklich an, weil Du speziell die Bucht von Valun und auch die Buchten auf der anderen Seite entlang der Küste auch mit einem kleineren Boot sehr gut erreichen kannst. Da fahren auch welche mit Kanus hin. Aufs Wetter muss man natürlich trotzdem achten, bei hohem Wellengang ist es wahrlich kein Vergnügen wieder größere Strecken zurückzufahren. Da gehört auch eine gewisse Portion Erfahrung dazu, bzw. das Wissen anderer Schlauchbootfahrer auszunutzen, bzw. zu fragen.

(Landshuter, meines Wissens ist es Sportbooten verboten in den Limski-Kanal reinzufahren... Oder gibt's da inzwischen andere Regeln? )

Wir waren mit dem Boot schon in Umag, Vrsar, Banjole bei Pula, Medulin und jahrelang auf Cres. Warum sind wir wohl auf Cres seit 2004 hängen geblieben ;)

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen @Marco084 .
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Marius

Guest
Sonnenschutz wuerde ich unbedingt montieren, wenn das bei deinem Boot moeglich ist. Den brauchst du auf jeden Fall am Boot!
 

tosca

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16. Juni 2006
Beiträge
5.876
Punkte
113
Ort
Südbaden
@Marco084

Ergänzung zu meinem obigen Beitrag:
zu Deiner Frage:
Fährhäfen sind auf Krk in Valbiska - Merag/Cres (über die Brücke nach Krk, dann ganz einfach auf die Fähre, ca 25 Minuten Fährfahrt, runter von der Fähre ohne rückwärt rangieren, also ganz easy und ca 20 Minuten Fahrt zum Kovacine.) Diese Route empfehle ich mit Gespann, gut ausgebaut, breite Strassen.
dann gibt's noch Brestova Festland - Porozina/ Cres. Diese Strecke ist auf der Insel stellenweise sehr eng, wenn ein Gespann, Bus oder LKW entgegenkommt muss man rückwärts zu Ausweichbuchten fahren. Wer etwas Nervenkitzel braucht ist hier richtig.

Die Kosten für die Fähren liegt je nach Länge des Gespanns und der Personenzahl um die 100 bis 130 Euro genau nachlesen kannst Du das auf der HP von Jadrolinjia.
Kovacine zahlt als einziger Campingplatz die Fährkosten teilweise oder ganz zurück, je nach Dauer des Aufenthaltes auf dem Platz. Kannst auf der HP nachlesen. https://camp-kovacine.com/accomodation/Die-Stellplaetze-4 und wichtig ! das Fährticket beim Einchecken auf dem Camp unbedingt gleich abgeben.

Ob man auf einem Schlauchboot unbedingt ein Sonnendach braucht wie die zwei oben schreiben die allerdings ein Festrumpfboot fahren?? - dazu kann ich sagen: nicht unbedingt, weil man ja buchtelt, das heißt man fährt zu einer oder mehreren Buchten und hält sich am Strand auf, da sollte man allerdings einen Sonnenschirm mitnehmen! (Wenn man Platz und Möglichkeit hat eines zu montieren, dann kann man das tun, es ist allerdings während des Fahrens nicht unbedingt komfortabel. Aber es geht. )
Man hält sich i.d.R. nicht wie die Skipper mit großem Festrumpfboot den ganzen Tag auf dem Boot auf, ankert mal hier mal da und geht mal rein ins Wasser zum Schnorcheln oder Baden. Da ist natürlich unbedingt ein Sonnendach von Nöten. Das sage ich Dir als jemand, der sowohl ein Schlauchboot wie auch ein Festrumpfboot besitzt und auf beiden ein Sonnendach installiert ist. ;)


In folgendem Link findest Du mein Urlaubstagebuch von 2014 - scroll mal durch, da gibt's Bilder vom Camp, Bootsausflügen, Städtchen, Ausflugszielen usw.
https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/guten-morgen-aus-cres-ein-urlaubstagebuch.76894/

HiIer noch ein paar Fotos von mir aus einem anderen Thread...

....................Ein toller Platz ist Kovacine auf der Insel Cres. schöne Promenade in den hübschen Ort mit REstaurants, Eisdielen, Konobas usw. Es gibt auch einen (aufgeschütteten) Kiesstrand, sehr schön und der Platz an sich ist toll.
Je nach Stellplatz hat man etwas die freie Sicht aufs offene Meer, aber es gibt auch Platzbereiche wo man auf die gegenüberliegende Seite der Creser Bucht schaut und wenn man Glück hat auch Delphine sieht, oder auch auf die Halbinsel von Istrien. Das wäre vielleicht für Euch nicht ganz so optimal, aber ich füge mal ein paar Bilder bei.....

https://camp-kovacine.com/de

Delphine in der Creser Bucht, direkt vor unserem Stellplatz

Den Anhang 31086 betrachten

Der Strand beim gelben u. grünen Bereich

Den Anhang 31087 betrachten

Blick aufs Meer

Den Anhang 31088 betrachten

Den Anhang 31089 betrachten


Im Ort Cres, ca 15 - 20 Minuten an der Promenade entlang

Den Anhang 31090 betrachten
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Marius

Guest
Da hast du allerdings recht, mit einem Schlauchboot verbringt man bestimmt mehr Zeit an Land, weil man ja direkt an der Strand faehrt und das Boot einfach rauszieht, das hatte ich nicht bedacht.

Schlecht waers aber vermutlich trotzdem nicht. :)
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
6.755
Punkte
113
Alter
50
Ort
Kassel
Kleine Ergänzung: Das Vorabkaufen eines Tickets für die Fähre hat lediglich den Vorteil, dass Du am Fährhafen nicht mehr an das Tickethäuschen laufen musst. Sonst keinen! Die Sicherheit, dass Ihr mitgenommen werdet, falls die Fähre sehr voll ist, hast Du auch dann nicht! Einfach etwas früher da sein, dann sollte es klappen.
 

Landshuter

Mitglied
Registriert seit
30. Jan. 2020
Beiträge
82
Punkte
33
Alter
42
Ort
Landshut
Webseite
www.youtube.com
(Landshuter, meines Wissens ist es Sportbooten verboten in den Limski-Kanal reinzufahren... Oder gibt's da inzwischen andere Regeln? )

@Marco084 .[/QUOTE]

Inzwischen nicht mehr. Gibt nur eine Geschwindigkeitsbegrenzung, die man einhalten sollte. Ansonsten kann man bis zum Ende tuckern und dort zum Essen gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marco084

Mitglied
Registriert seit
15. März 2020
Beiträge
29
Punkte
3
Alter
40
Hallo Marco,

Du hast ja bereits viele Infos erhalten. Deshalb ergänzend noch welche zum Thema Sandstrände.

Schöne gibt es auf der Insel Rab bei Lopar und Supetarska Draga. Allerdings ist Rab nun mal eine Insel und folglich bist du auf die Fähre angewiesen.

Ansonsten gibt es echte Sandstrände in Norddalmatien bei Nin oder Umgebung und der Insel Vir. Die ist über eine Brücke erreichbar. Bilder und Berichte findest du für diese Ziele hier im Forum.

Grüsse

Jürgen

Hallo Jürgen,

Danke für deine Antwort, jetzt weiss ich dann bald gar nicht mehr wohin weil ich so viel tipps bekommen habe.
Allerdings suche ich ja eigentlich eine Kombi... Am Campingplatz einen schönen Sandstrand wo ich mein Boot slippen kann und dann nach links oder rechts steuern und schöne verschiedene Buchten ansteuern.

Auf Insel Elba ist das ungefähr so. Da gibt es viele verschiedene Strände. Beim einen ist heller feiner Sand, beim nächsten Kies und beim nächsten dunkler Sand usw
 

Marco084

Mitglied
Registriert seit
15. März 2020
Beiträge
29
Punkte
3
Alter
40
Servus Marco!

Hab eine ähnliche Kombination - nur etwas komplizierter (Boot passt nicht in Auto oder Wowa).

Ich lege sehr viel Wert auf einen mich ansprechenden Campingplatz. Meine "Homebase" ist der Camping Mon Perin zwischen Rovinj und Pula. Die Ecke ist verschrien als nicht optimal fürs Boot - Ansichtssache. Gibt viele kleine vorgelagerte Inseln, wo man sich etwas austoben kann, Rovinj ist auch vom Wasser aus ein Traum, Limski-Kanal, …

Dieses Jahr teste ich auch mal Cres an, Camping Slatina. Der ist wohl wunderschön und hat Stegplätze fürs Boot. Zum Revier kann ich erst ab Juni was berichten, Cres muss aber top fürs Boot sein. Ums Eck ist auch die blaue Grotte.

Mit nem so kleinen Boot ist was geschütztes wie Medulin sicher nicht verkehrt. Da brauchts nicht viel Wellengang und man ist sehr eingeschränkt - ich kenne das.

Wann plant Ihr denn unten zu sein?

Hi,

Wir sind von ca. 11 bis 30.Juli unten.
Du Im Juni oder?

Ich war ja letztes jahr in Fazana bei den Rovinj Inseln. Ist ja teilweise oder überall Naturschutzgebiet glaub ich. Da darfst ja nicht einmal Ankern oder?
Zu einer Bucht sind wir eine Ewigkeit rübergepaddelt und dann ist sofort ein ,,Polizist'' mit dem Boot gekommen und hat uns verjagt..
 
M

Marius

Guest
Was du suchst, Marco, hast du in Medulin, aber hab ich eh schon gesagt. :)
 
Top Bottom