verstärkt Kontrollen wegen wildem Campen

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.701
Zustimmungen
51.210
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#61
Mario,

ich hab den Thread eröffnet zum Thema Wildcampen, dazu hab ich geantwortet, ist halt bei einigen etwas abgewichen, sogar in Stänkereien
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
14.339
Zustimmungen
9.059
Punkte
113
Ort
Medulin
Webseite
muah.info
#62
Ich weiß, warum du den Strang eröffnet hast, ich habe ihn ja gelesen und Infos zum Thema gegeben.
Bitte versteh das, dass ich mir nicht gefallen lassen muss, dass über Kroatien geschimpft wird und es mit Deutschland verglichen wird, wo ja alles viel besser ist (ich glaube Gerd war das), obwohl in D ähnliche Regelungen gelten und dann auch noch Geschichten über Verhaftungen die Runde machen.
Das will und muss ich mir sicher nicht gefallen lassen. :)

Aber zum Wildcampen ist glaub ich die Botschaft eh rüber gekommen: Leute, einfach nicht machen! ;-)
 

nihil-est

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
14. Okt. 2013
Beiträge
3.576
Zustimmungen
5.218
Punkte
113
Ort
Linker Niederrhein, im Altbiergürtel
#63
@Marius ,

wieso ich jetzt???

Jedes Land hat seine Gesetze, auch beim Campen. Wildcampen ist mal verboten, mal schlichtweg erlaubt. Seinen Müll hingegen hat man gefälligst überall wegzuräumen und das immer.
Mit Deutschland habe ich einzig verglichen weil ich hier die Gesetze besser kenne. Auch hier bleibe ich dabei: Es gibt keine, definitiv keine, generelle Meldepflicht in Deutschland für ausl. Touristen.
Ebenso, EU-Recht, innerhalb der EU darf ich mich frei bewegen. Darf also auch in Kroatien ohne jede Meldeadresse einreisen und mich aufhalten solange ich mich an das Zeitlimit halte.
Zeitlimit aktuell 90 Tage. Volltext hier: http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/KroatienSicherheit.html


Gruss


Gerd
 

nihil-est

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
14. Okt. 2013
Beiträge
3.576
Zustimmungen
5.218
Punkte
113
Ort
Linker Niederrhein, im Altbiergürtel
#65
Mojen @Christl ,

bei der Kurtaxe passe ich. Gibt es hier nicht, kann ich also nix zu sagen.

Ich habe vom Josef ( Josip ) ein Angebot dortig, also in Kroatien, auch mal ein langes Wochenende in dessen Privathaus zu verbringen. Josef ( Josip ) ist hier mein Hausmeister in D. Josef ( Josip ) macht dies als Freundschaftsdienst und will nicht auch nur 1 Euro von mir.
Da der Strang ja älter ist, ist habe Josef ( Josip ) gefragt ob er mich dann dortig für das lange Wochenende wo auch immer anmelden muss. Der hat einfach nur blöde dreingeschaut und dann gelacht. Nein, muss er nicht. Ist keine gewerbliche Vermietung oder so.

Nicht anders hier in D. Bekomme ich ausl. EU-Besuch, nehme diesen in meinem Haus/Wohnung auf, den muss ich nirgentwo anmelden. Den darf ich sogar ( nur gratis ) meine " Monteuerswohnung " geben. Solange es ein Privataufenthalt ist und kein Geld fliesst ist dies legal.
Meldungen in D sind schlichtweg in diesen Fällen nicht vorgesehen. Erst dann wenn eine Niederlassung erfüllt wär.


Gruss


Gerd
 
P

perovuk

Guest
#66
Da der Strang ja älter ist, ist habe Josef ( Josip ) gefragt ob er mich dann dortig für das lange Wochenende wo auch immer anmelden muss. Der hat einfach nur blöde dreingeschaut und dann gelacht. Nein, muss er nicht. Ist keine gewerbliche Vermietung oder so.
"Da staunt der Laie, der Fachmann aber wundert sich" (leicht abgewandelt)
Fest steht dass ich als Hausbesitzer in Istrien j e d e n Gast innerhalb 24 Std. anmelden muß, egal ob Familie, Freund, zahlender oder nicht zahlender Gast.
(Glaube wurde hier schon mehrfach geschrieben, frage mich weshalb immer daran, gerade von "Laien", gezweifelt wird?:iconsurprised:)
Gruß
Pero
 
D

dalmatiner

Guest
#67
Hallo in der heutigen Zeit fände ich es sehr gut,wenn es eine Meldepflicht gäbe, auch in Deutschland.Da könnten dann nicht soviele schwarze Schafe untertauchen.
 

nihil-est

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
14. Okt. 2013
Beiträge
3.576
Zustimmungen
5.218
Punkte
113
Ort
Linker Niederrhein, im Altbiergürtel
#68
Mojen @perovuk ,

wie gesagt, was Deutschland betrifft bin ich sattelfest. Bin ja selber auch ( gewerbl. ) Vermieter. Habe nicht minder auch Besuch/Touristen aus Visa-Staaten. Dies Procedere, ausser Kurtaxe, beherrsche ich nun wirklich langjährig.

Wie Du gelesen hattest, ich habe extra noch einmal einen Kroaten gefragt. Mag sein, auch der kann falsch liegen. Will ich auch nix gegen sagen.

Das ich aber binnen 90 Tagesfrist mich in Kroatien zur Not auch unangemeldet aufhalten darf ist EU-Recht. EU-Recht geht immer vor Nationalrecht. Wie auch immer dies in der tatsächlichen Praxis aussehen mag sei dahin gestellt.


Gruss&Dank bezüglich deinem Update


Gerd
 

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.701
Zustimmungen
51.210
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#70
Gerd, mir sagte die Chefin der Ausländerpolizei und auch von Konsulat in München bekam ich die Auskunft. Das EU Recht gilt allgemein für 90 Tage. Danach ist es Länderrecht.
 

Sommer_Sun

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
28. Juli 2007
Beiträge
809
Zustimmungen
285
Punkte
63
#73
@dalmatine, nihil-est
Das Klientel bzw. die schwarzen Schafe, werden sich vermutlich eher weniger an Reglungen halten, oder? ;)
Noch mehr Kontroll-Sicherheitshysterie muss in der heutigen Zeit m. M. nun wirklich nicht sein.
 

Pinizule

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21. Okt. 2013
Beiträge
1.202
Zustimmungen
5.725
Punkte
113
Ort
in den 'Stauden', Lkrs Augsburg
#75
Die Kontrollen gab es zumind. schon vor 30 J. Mein Bruder besuchte mich damals in Prem. Nachts wurde es ihm zu heiß in meiner Wohnung u. er setzte sich in seinen umgebauten Kleinbus u. fuhr an den Strand um endlich schlafen zu können. Morgens klopfte es und er war 60 Märker los. Zu der Zeit wurde auch vermehrt am Strand kontrolliert ob man angemeldet war u. man musste den Beleg vom Touribüro immer mitführen. Kann mir nicht vorstellen dass das heute anders sein sollte. Mein Beleg ist im Auto.
 

claus-juergen

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
10.294
Zustimmungen
7.737
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#76
Die Kontrollen gab es zumind. schon vor 30 J. Mein Bruder besuchte mich damals in Prem. Nachts wurde es ihm zu heiß in meiner Wohnung u. er setzte sich in seinen umgebauten Kleinbus u. fuhr an den Strand um endlich schlafen zu können. Morgens klopfte es und er war 60 Märker los. Zu der Zeit wurde auch vermehrt am Strand kontrolliert ob man angemeldet war u. man musste den Beleg vom Touribüro immer mitführen. Kann mir nicht vorstellen dass das heute anders sein sollte. Mein Beleg ist im Auto.
hallo Emmi,

vor 30 Jahren herrschte in dem Land namens Jugoslawien noch eine Diktatur mit der Allmacht des Staates und seiner Organe. Wie in allen Diktaturen gab es da keinen Widerspruch. Wer es doch gewagt hat, der war in der Regel zweiter Sieger. Ich glaube aber, daß man das heutige Kroatien auch in dieser Hinsicht nicht vergleichen kann. Deshalb dürfte das Prozedere heute sehr wohl anders sein.

grüsse

jürgen
 
P

perovuk

Guest
#77
hallo Emmi,

vor 30 Jahren herrschte in dem Land namens Jugoslawien noch eine Diktatur mit der Allmacht des Staates und seiner Organe.
Hallo Jürgen
Die damalige Staatsform war die "
Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien" (SFRJ) KLICK , mag sein dass diese einer Diktatur sehr ähnlich war, kann mich aber nicht erinnern dass Jugoslawien, im Gegensatz zu anderen - echten - Diktaturen, im allgemeinen Sprachgebrauch so bezeichnet wurde.
Peter
 

claus-juergen

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
10.294
Zustimmungen
7.737
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#78
hallo Peter,

du hast recht. Der damalige Vorsitzende des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens Slobodan Milosevic war ein international anerkannter Demokrat. "Im September 1987 veranlasste Milošević den Sturz des serbischen Präsidenten Ivan Stambolić, schaltete die innerparteiliche Opposition aus und wurde damit de facto zum Alleinherrscher Serbiens." (Zitat Wikipedia). ;)

Das ganze drumherum des angeblichen Kriegsverbrechers, der später vor dem internationalen Gerichtshofes in Den Haag stand ist eh nur den bösen Amis zu verdanken. ;)

Ob man dieses Jugoslawien oder das des Diktators Josip Broz Tito, ich bezeichne den Herrn bewusst als solchen, Diktatur nennen darf, sei mal dahingestellt. Tito ist immerhin für die Ermordung hunderttausender Andersdenkender nach 1945 verantwortlich, auch wenn es uns im Westen damals kaum berührt hat, weil wir diesen Herrn als Abtrünnigen von Stalin hofiert haben.

Es gibt im übrigen auch heute noch Menschen, die meinen Putins Reich oder das des neuen Sultans vom Bosporus oder die Familiendynastien in Syrien und Nordkorea und Kuba seinen keine Diktaturen. Dann nenn das ganze halt "gelenkte Demokratien". ;)

demokratische Grüsse sendet dir

jürgen
 
Top Bottom