2 Capuccino in Rovinj 72 Kuna, Nepp in HR

D

dalmatiner

Guest
#41
Hallo Jürgen freilich muß der Wirt einen kennen,damit man den günstigen Preis bekommt.,diese Erfahrung machte ich des öfteren im Altmühltal und in unseren Vereinslokalen.
 
J

Jackman

Guest
#42
Ich hab diesen Artikel der Glas Istre eingestellt, damit man ein bisschen drauf achten kann, wo es solche übertrieben Preise gibt. Wenn in den Nachbarcafes, die Preise " normal" sind, schmeckt der Kava auch bestimmt besser ;)
Genau richtig. Die Miete für die 130 Meter Strandpromenade am Hot Spot Rovinj´s wird auch nicht die günstigste sein.
In meiner Stadt z.B. kostet die Ladenmiete in einer Seitenstraße ein Viertel des Preises als der in der Fußgängerzone.
Ich verstehe auch nicht ganz wieso mündige Bürger nicht vorher in die Karte schauen können... im Supermarkt schaut man
doch auch auf die Preise der Dinge, die man in den Einkaufswagen legt ...
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.153
Zustimmungen
22.505
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#43
Hallo Jürgen freilich muß der Wirt einen kennen,damit man den günstigen Preis bekommt.,diese Erfahrung machte ich des öfteren im Altmühltal und in unseren Vereinslokalen.
hallo Traudl,

ich gehe seit Jahrzehnten in die gleichen Gaststätten zum Essen und kenne somit auch doch einige Wirte auch seit langem persönlich. Mit dem ein oder anderen bin ich sogar befreundet. Ehrlich gesagt, habe ich außer vielleicht mal bei guter Laune des Wirtes oder einem zugegebenermaßen mehr oder weniger passenden Spruch von mir nie mehr als ein Freibier oder einen Freischnaps bekommen. Das hat aber weder was mit der bayerischen Mentalität des Wirtes den Einheimischen gegenüber noch mit der generellen Unterscheidung Einheimischen-Preis und Touristen-Preis zu tun. Gäbe es so etwas generell und würde der Tourist das mitbekommen, kannst du dir denken, daß dies sicherlich nicht förderlich für den Tourismus wäre. Ich habe mit dem Tourismus bei uns im Allgäu ständig Kontakt. Verwandte von mir betreiben ein Hotel im Oberallgäu und dort gibt es definitiv keine Preisunterschiede.

Der Freischnaps ist eine Art von Gastfreundschaft jedem Gast gegenüber, wenn dessen Nase dem Wirt passt oder der Wirt sich wünscht, daß er wiederkommt. Auf vielen Tiroler Berghütten bei uns im Außerfern wird das so gehandhabt. Aber generelle Unterschiede Einheimischer - Tourist gibt es hierzulande nicht.

grüsse

jürgen
 

miltonia98

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21. Aug. 2007
Beiträge
804
Zustimmungen
275
Punkte
63
Alter
50
#44
Hab da was in meinem Geldbeutel gefunden zu diesem Thema.
Am 9. März war ich in Monaco. Hier die Rechnung für 4 Personen in einem gepflegten Lokal nahe am Fürstenpalast. Wasser war 0,5 l. Pizza 30cm Durchmesser. War selbst überrascht. Wir wurden sehr nett bedient. Auch einheimische waren dort. Wir hatten alle mit irgendwelchen Extras auf der Rechnung gerechnet
IMG_0191.JPG
 
D

dalmatiner

Guest
#45
Hallo Claus, kann nur sagen das meine Preise oft niedriger sind.vielleicht weil sie sehen,daß ich es mir sonst nicht leisten könnte.
 
V

vize2

Guest
#46
Nettes Understatement, Traudl

Obwohl, ich komm beim Giovanni in Medulin auch immer recht günstig weg, vielleicht haben wir die selbe Nase...:D

Liebe Grüsse
Viktor
 

zonk66

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. Mai 2008
Beiträge
754
Zustimmungen
946
Punkte
93
Ort
Altmühltal
#47
Hallo, miteinander nun wo es Touristenpreise gibt ist bei BUSFahrten (BAYERN) ! Die Reisegruppen die mit den Bus kommen bekommen eine andere Karte mit anderen Preisen, hab die Karte schon gesehen und das nicht in HR sondern bei mir in Bayern.
Die Wirte stehen teilweise an den Raststätten und geben den Busfahrer wenn erkommt, ein schönes Trinkgeld und das muss ja auch bezahlt werden. Hier Praxis !!!

und wer nicht aufpasst kann überall auf der Welt beschissen werden.

Mein Frau hat in Venedig ein Tiramisu bestellt, als ich einen 2 Löffel wollte wurden uns 2 Portionen berechnet statt 4€ waren es nun 8€ !

Gruß
Klaus
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.153
Zustimmungen
22.505
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#48
hallo Klaus,

vielleicht ist dass neu für dich. Aber Busfahrer und Reiseleiter werden nicht nur in Bayern sondern meines Wissens überall in Mitteleuropa gratis im Lokal verköstigt. Genau deswegen gebe ich mich ja immer als Busfahrer aus, wenn ich sehe, daß ein Bus vor der Wirtschaft hält. Da habe ich dann schon längst umsonst gegessen und bin schon wieder weg, bis die ganze Meute im Lokal beinander sitzt. ;)

grüsse

jürgen
 

Mick

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8. Feb. 2004
Beiträge
4.324
Zustimmungen
2.428
Punkte
113
Alter
47
Ort
Olching, Germany
#50

teleskopix

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13. Dez. 2011
Beiträge
1.457
Zustimmungen
2.286
Punkte
113
#51

Pinizule

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21. Okt. 2013
Beiträge
1.194
Zustimmungen
5.696
Punkte
113
Ort
in den 'Stauden', Lkrs Augsburg
#52
Bei den kleinen Löhnen kann ein normaler, kroatischer Arbeiter die Preise auch gar nicht bezahlen. Es kann ja nicht sein, dass ein Kroate nicht mehr in ein kroat. Café/Restaurant gehen kann, weil die Preise dem Toruismus angepasst sind. Ich frage mich nur wie der Wirt das logistisch umsetzt, erkennt er sofort, wer kroat. od. ausländ. Tourist/Einheimischer ist?
 

Mick

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8. Feb. 2004
Beiträge
4.324
Zustimmungen
2.428
Punkte
113
Alter
47
Ort
Olching, Germany
#53
Hallo Mick,
das haben wir hier http://www.adriaforum.com/kroatien/threads/2-capuccino-in-rovinj-72-kuna.79618/ schon diskutiert.
Nur wie das der Merkur darstellt, da muß man den Merkur in das Lager der Boulevardpresse stecken. Die B-Zeitung hätte das genauso "dumm" dargestellt.
Das genannte Cafe ist ein Schicki-Micki-Laden, die neue Schickaria - frei nach Spider-Murphy-Gang.
Ah, sorry, das hab ich nicht gesehen. :)

Den Merkur muss ich a bisserl in Schutz nehmen. Das ist eine Agenturmeldung (dpa/tmn), die von denen 1:1 übernommen wurde. Ich hab den Artikel gestern genau so nämlich schon im Kölner Express gelesen. ;-)

Also wenn dann liegt der Fehler bei der dpa oder der tmn (Presse-Pool Niedersachsen).
 
J

Jackman

Guest
#54
http://www.focus.de/reisen/kroatien...rlauber-mehr-als-einheimische_id_5410287.html


Jetzt mischt der FOCUS auch noch mit ... "Wirte zocken Urlauber ab" ......


Edit: fast schlimmer noch sind die Leserkommentare, die man unterhalb des Artkels
öffnen muß um sie lesen zu können .... typisch "deutsche" Reaktionen, von wegen
"no go Area", "nie wieder Kroatien" und weiterer Schmarrn ....
Wenn die Leute zu bescheuer* (sorry) sind, um Karten zu lesen und zu vergeleichen,
dann sollen sie lieber wegblauben und den IQ innerhalb kroatoens nicht halbieren ...
(kann es sein ich rege mich gerade tierisch auf) ....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

diavolo rosso

Guest
#56
Ich frage mich nur wie der Wirt das logistisch umsetzt, erkennt er sofort, wer kroat. od. ausländ. Tourist/Einheimischer ist?
Hallo Emmi,

die Wirte haben einen geschulten Blick und erkennen selbst DICH sofort als Ausländer / Touri. Auch wenn DU deren Sprache sprichst.


Doch ich suche immer noch einen wirklichen Grund, warum dieses Thema immer wieder in negativer Weise hochgekocht wird.
Wir befinden uns im URLAUB. Oder etwa nicht? Darf man da nicht ein wenig großzügiger sein?
Ich lasse mir die Zeit jedenfalls von solchen Lappalien nicht vermiesen.

Gut - ein paar "Spar-Füchse aus Prinzip" sehen das anders. Dürfen sie getrost. Sie machen sich nur selbst das Leben schwer!

genüssliche Grüße
vom Crveni vrag
 

teleskopix

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13. Dez. 2011
Beiträge
1.457
Zustimmungen
2.286
Punkte
113
#57
Mmh, mir fällt auf die Presse macht ihre Aufgaben immer schlechter. Objektive Berichterstattung ist das nicht, das ist billigste Art die Auflage stärker zu machen.
Die Leserreaktionen die Jackman beschreibt zeigt das oftmals mangelnde Niveau in den sozialen Medien (Fratzenbuch usw.)
So ein TamTam wegen 1 Schicki-Micki-Cafe in Rovinj, da frag ich mich welche Zeitung berichtet denn noch objektiv - nur noch Süddeutsche und FAZ - na dann gute Nacht Tageszeitungen.
 

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.741
Zustimmungen
51.578
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#58
zum Erkennen ;)

wir waren gestern bei Billa einkaufen.

Wir wollten grad an eine Kasse, da sagte die Kassiererin auf deutsch, wir sollen an die Nebenkasse gehen, sie schließt jetzt.
Ich hab sie nachher gefragt, woher sie wußte, dass wir Deutsche sind.
Sie sagte, das hat sie an der Flasche Kruskovac erkannt in unserem Korb, so Zeug trinken nur Touristen. Wir haben alle 3 drüber gelacht :)

Aber zum Thema, ich hab noch nirgends erlebt, dass wir mehr bezahlen als andere.
Vielleicht liegts auch an den Lokalen. Wir gehen eigentlich immer in Lokale, in dem viele Einheimische sind. Schicki Micki Lokale brauchen wir nicht
An der Tankstelle in Kamik haben wir mal nach dem Tanken im Cafe Kaffee getrunken und bezahlten dann aber weniger als auf der Karte stand, machte pro Kaffee 2 Kuna aus
 

dago88

aktives Mitglied
Registriert seit
18. Juni 2008
Beiträge
384
Zustimmungen
335
Punkte
63
Ort
Niederbayern
#60
Das genannte Cafe ist ein Schicki-Micki-Laden, die neue Schickaria - frei nach Spider-Murphy-Gang.
Das Cafe Roxy ist kein Schicki-Micki-Laden. Die Tische und Stühle im Freien, die direkt am Hafenbecken stehen, sehen genau so aus, wie die der anderen vier Cafes, die gleich daneben ihre Tische und Stühle haben. Alle Cafes müssen die Getränke von ihren Lokalen über die Straße zu den Sitzgelegenheiten bringen lassen.
 
Top Bottom