Hypo Alpe Adria Bank Croatien

B

bruce

Guest
Von wegen Irreführung, da sind wir wohl Welten auseinander...Zufälle gibt es in Kärnten keine mehr!

Da kann ich aber nur lachen, ich kenn die Schaunig und ein Wadlbeisser 1. Ranges, der"Petzi" damals die Nr. 1 von Jörg's "Buberlpartie" ein gewisser "Petzner" hat die Gaby auf Befehl Haiders kaltgestellt, die wollte wie so manch Anderer/e nicht mehr mitmachen bei Jörgs autokratischen Spielen, so auch der "Wurmitzer" (ÖVP) ; Haiders Devise, sagst du ja, kannst du bleiben, sagst nein kannst du gehen...
jetzt ist er gegangen und manche meinen immer noch die Sonne sei vom Himmel gefallen..., stimmt ja irgendwie, denn in Kärnten ist es ziemlich finster...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

weka

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8. Apr. 2007
Beiträge
935
Zustimmungen
453
Punkte
63
Alter
79
Interessant ist es aber, dass heute von den Haidererben die Sache so dargestellt wird, dass ja die ANDEREN auch einstimmig aufgezeigt haben und so erst diese Sauereien ermöglicht haben. So quasi, die sind ja die Hautschuldigen, weil alleine hätte er ja nichts machen können.
Es ist erfreulich, dass es noch Leute gibt, die sich an die damaligen Verhältnisse erinnern können.
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
14.339
Zustimmungen
9.059
Punkte
113
Ort
Medulin
Webseite
muah.info
Danke, so sehe ich das auch. Aber Franto ist halt Franto :)
Er kann ruhig gleich nochmals eine halbjährige Pause machen, das war sehr angenehm, finde ich. :)
 

claus-juergen

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
10.294
Zustimmungen
7.737
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
hallo,

jegliche Verteilung von Schuld am Desaster der Bank birngt doch im Nachhinein gar nichts. Fakt ist, daß geldgierige und größenwahnsinnige Provinzbanker unter Mißachtung jeglicher bankenrechtlicher Vorschriften unter Duldung der politischen Führung aus einer kleinen Landesbank ein internationales Institut formen wollten. Das ganze ist in die Hose gegangen. Dafür steht nun das Land Kärnten, der Bund in Wien und zum Teil auch das Land Bayern in der Kreide. Letztendlich ist es der Steuerzahler.

Kleine Banker haben kleine Fehler gemacht. Die entscheidenden Weichen wurden jedoch im obersten Stockwerk des Palazzo Prozzo in Klagenfurt umgelegt. Jörgl hat vielleicht Glück gehabt. Heute wäre er möglicherweise im Knast wo wie sein Spezi Ivo Sanader.

Wie üblich, kommen manche Mittäter mit einem blauen Auge davon und andere werden halt zur Verantwortung gezogen. Was können wir im Nachhinein ändern? Gar nichts!

grüsse

jürgen
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
14.339
Zustimmungen
9.059
Punkte
113
Ort
Medulin
Webseite
muah.info
Weil wir gerade in einem anderen Strang vom Euro in Kroatien redeten, bin ich über den folgenden 10 Jahre alten Artikel gestolpert. Schon interessant, im Nachhinein zu lesen, mit welcher Chuzpe die Herren damals aufgetreten sind.

http://derstandard.at/2652143/Kroatische-Bankenaufsicht-ermittelt-angeblich

Übrigens mit folgendem Ergebnis:

https://kurier.at/chronik/hypo-proz...fen-fuer-kulterer-und-striedinger/228.757.569

Wo ist eigentlich unser Franto, dieser unvergessen heldenhafte Verteidiger der armen Banker, abgeblieben? ;-)
 

nihil-est

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
14. Okt. 2013
Beiträge
3.576
Zustimmungen
5.218
Punkte
113
Ort
Linker Niederrhein, im Altbiergürtel
Leut´s

Hypo Alpe Adria ist doch längst Schnee von gestern.

Darüber lässt sich natürlich auch wunderbar sinnieren. Toll, Lesezeichen setzen. Sache für den Geschichtsunterricht.

Wer auf der Zeitlinie im HEUTE sich bewegt, der sollte seine Argumtente auch deutlichst aktueller positioniren. RAIKA-KREDITE. Da kann man ein Fass auf machen.

Ich mein ja nur....am Rande, nebenbei


Gruss


Gerd
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
14.339
Zustimmungen
9.059
Punkte
113
Ort
Medulin
Webseite
muah.info
Ach Gerd...
Es geht gar nicht darum, ich fand es nur interessant bis lustig, den Beginn des Skandals und das überhebliche Auftreten dieser Herren mit dem nunmehr bekannten Ergebnis zu vergleichen.
Es war eher als Anstoß für eine philosophische Abhandlung gedacht, etwa Hochmut kommt vor dem Fall, wie kann eine Gesellschaft solche Auswüchse an Gier ausbremsen und die Verantwortung an die Verantwortlichen abwälzen, so etwas in der Art, ach, vergiss es. Lassen wir den Strang einfach wieder sinken. :)
 
Top Bottom