Luxuscamping auf Lanterna bei Porec im Jahr 2017

Registriert seit
27. Dez. 2009
Beiträge
110
Zustimmungen
112
Punkte
43
#23
@hannes99
Zu deinem Post fällt mir nicht viel ein! Wenn du meinst, dass Istrien nicht attraktiv ist, dann bist du entweder noch nie da gewesen oder DU brauchst unbedingt diese gelbe Binde mit den drei schwarzen Punkten darauf!

Bist du im Juni in Istrien gewesen? Das kann ich mir nun gar nicht vorstellen, wenn ich diese nachfolgenden Sätze von dir lese:

Das Wetter ist in dieser Region sehr unbeständig weil die nördlichste Ecke des Mittelmeers. Für einen Badeurlaub sind eigentlich nur Juli und August geeignet. Juni und September waren dieses Jahr für den "A..sch"

Ich war vom 25. Mai bis zum 30. Juni in Rabac - das liegt auch in Istrien - und in den ganzen fünf Wochen hat es insgesamt zwei Gewitter gegeben. Ansonsten hatten wir die ganze Zeit tolles Wetter mit Temperaturen zwischen 24 und 32 Grad im Schatten. Die Wassertemperatur war Ende Mai bei 19 Grad, hat sich aber stetig erhöht bis auf 25 Grad in der letzten Woche.

Sicher hat es in den letzten Jahren auch mal einen Juni (wie z. B. 2015) oder einen September (wie dieses Jahr) gegeben, in denen nicht immer Traumwetter war. Aber seit 1984 habe ich das insgesamt vielleicht drei Mal gehabt, dass das Wetter durchwachsen war. Und ich bin dieses Jahr zum 37. Mal in Rabac gewesen - in den ersten fünf, sechs Jahren nur im September, danach immer im Juni und in einigen Jahren zusätzlich auch noch Ende August/September.

Wenn du also lieber nach Dalmatien fährst, dann mach' das. Aber du solltest nicht solch einen Blödsinn hier rein schreiben, sonst glaubt das am Ende noch jemand...

Gruß Arno
@Rabac-Fan ich war 2004 und 2005 Anfang Juni in Istrien. Im Rheinland und in Bayern waren es 25°, im Gorski Kotar waren es noch gerade 10 Grad und auf den Gipfeln lag noch Schnee. Anfang September 2003 mussten wir in Rovinj nachts die Heizung einschalten.
Ein Kollege von mir hat ein Boot in Vrsar liegen und meint " Es gibt keinen Frost in Istrien" Vor zwei Jahren sind ihm seine 2 Motoren kaputt gefroren.
Kroatien fängt für mich in Dalmatien an und dann auf kleinen, familiengeführten Campings z.B auf Peljesac.
Diese Ketten wie VALAMAR oder auch Valalta mit Val Soline brauche ich nicht! Es gibt wohl in ganz Kroatien kein schmutzigeres Badegewässer wie die Bucht von Valalta oder Val Saline mit dem stinkigen Brackwasser und Mücken.
Nachdem es dieses Jahr 1x Korsika (sehr schön) und 1x Südfrankreich war, geht es 2018 nach Sardinien, da keine Lust auf Betonplatten und Wetterunsicherheiten wie in Istrien

Gruß Hannes
 
J

Jackman

Guest
#24
Das wird wohl alles zunhemen, es ist halt der Trend.
Als Mitbring - Zeltender könnte ich auch an den Rekordzahlen der Wohnmobile 2017 Anstoss nehmen,
mache ich aber nicht. Eigene mitgebrachte Zelte sehe ich kaum noch, immer mehr mobile mitgebrachte Wohnungen auf 4 Rädern.
(... die haben immer ihren Spaß auf den Lidl - Parkplätzen vor Ort beim Einparken) :p
Bleibt für alle zu hoffen, daß es einigermaßen im Gleichgewicht bleibt und jeder glücklich werden kann.
 

Rabac-Fan

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
4. Apr. 2007
Beiträge
1.324
Zustimmungen
249
Punkte
83
Ort
bei Bremerhaven
#25
Da muss mich jetzt mal jemand aufklären! Wird Gorski Kotar etwa Istrien zugeordnet? Wenn es das Gorski Kotar ist, welches ich meine, dann würde ich das eher zum nördlichen Kvarner zählen. Und von der Küste ist das ziemlich weit entfernt, das ist in meinen Augen Binnen- und Bergland in einer Höhe von 700 bis 900 Metern über NN.

Wer sich so einen Blödsinn erzählen lässt (und das dann auch noch glaubt!), dass es in Istrien nicht friert im Winter, der ist nun wirklich selber schuld! Es hat selbst in Rabac schon Temperaturen von -8 Grad gegeben. Und es hat dort wie schon in ganz Istrien im Winter tagelang Schnee gelegen. Das ist noch nicht einmal eine Seltenheit. Da sollte man sich vielleicht mal richtig erkundigen, bevor man solch einen Quatsch schreibt. Und andere, die es nicht besser wissen, glauben das dann womöglich auch noch...

Im übrigen finde ich, dass du urlaubsmäßig in Korsika, Südfrankreich oder Sardinien sehr gut aufgehoben bist! In Sardinien (da lebt eine Freundin von mir seit 15 Jahren) wird es voraussichtlich keinen Frost und auch keinen Schnee geben, zumindest nicht am Meer. Dafür musst du im Sommer mit bis zu 45 Grad rechnen - im Schatten wohlgemerkt. In der Sonne sind es dann 55 Grad. Ich wünsche dir einen schönen Urlaub!

Gruß Arno
 

Zimme und Julia

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
3.619
Zustimmungen
8.557
Punkte
113
#26
:snoopy:

Gorski Kotar heisst übersetzt schon Bergland und da ist es nun mal kühler und ist auch nicht in Istrien! Dort liegt auch mal Schnee!!!!!!
In Dalmatien gibt es auch Frost!
Es schneit auch mal gewaltig,sogar noch Anfang März! Google weiss alles:mad:

Auf Sardinien war es dieses Jahr so heiss,dass Touristen frühzeitig abreisten,aber das ist für Hannes besser. Muss nicht so frieren:oops::p
 
Zuletzt bearbeitet:

pedro55

aktives Mitglied
Registriert seit
9. Feb. 2017
Beiträge
289
Zustimmungen
618
Punkte
93
Alter
64
#27
Ja das habe ich heuer auch sogar auf der Insel Hvar erfahren. Da sind im letzten Winter sogar viele Palmen erfroren. Schauen jetzt ziemlich trist aus. Auch in Kroatien tut sich anscheinend was in Bezug auf Klimawandel.
Aber solange wir dorthin fahren und das meist Mitte Mai bis Mitte Juni (einmal im September auf Rab), haben wir altersangemessenes Wetter gehabt. Also Sonne und Temperaturen um die 25 - 30 Grad. Was will man da als Nordländer noch mehr?
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
14.339
Zustimmungen
9.059
Punkte
113
Ort
Medulin
Webseite
muah.info
#28
Hannes, da muss ich dem Arno leider recht geben, von welchem Istrien zum Geier redest du denn da?
Und Frost gibt es entlang der gesamten kroatischen Küste immer wieder mal.

Trotzdem interessant, dass jemand seine Sommer-Urlaubsziele danach aussucht, ob es im Winter dort mal Frost gibt oder nicht. ;-)

Hannes, du magst einfach Istrien nciht so, Dalmatien liegt dir besser. Bei anderen ist es umgekehrt. Da muss man nun wirklich nicht krampfhaft Argumente suchen, um seine Meinung zu untermauern.

Ein simples "Naja, ist nicht so mein Ding" tut's doch auch und das würde auch jeder verstehen. :)

Gorski Kotar... tststs... Da fährt man sogar Schi im Winter, na klar gibt's da Schnee, und der liegt auch unterschiedlich lange, so ist das nunmal in den Bergen. :)
 

MaSaNaKi

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
29. Juli 2014
Beiträge
821
Zustimmungen
1.772
Punkte
93
Alter
34
#30
Meine Meinung ist ja bekannt! Ich finde es schade um den Ursprung dieses Platzes! Wir waren 2010 das erste Mal dort!
Muss auch dazu sagen dass mir die Piazza super gefällt und auch der Pool für den der es braucht! Schade finde ich halt dass in der K Zone noch mehr Zelte aufgebaut werden und somit immer mehr Menschen auf den eh schon geringer werdenden Platz gepresst werden!
Soll angeblich in Zone K ein Pool kommen und noch mehr Zelte in 2018

Auch wir haben uns die Jahre immer Zelt oder Mobilheim (aber Standard) gemietet, uns stehen die Dinger aber ehrlich gesagt zu knapp beinander, da kann ich mich quasi beim Abendessen beim Nachbarn bedienen ohne aufstehen zu müssen!

Preislich ziehen sie sehr an!

Vergleich
Pfingsten 2017 im Glamping Zelt 231€
Pfingsten 2018 im Glamping Zelt 364€
 

Zimme und Julia

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
3.619
Zustimmungen
8.557
Punkte
113
#31
Besser wäre es,glaube ich,wenn sie da so extra Dörfer ansiedeln würden. Zum Beispiel neben dem Campingplatz! Das gibt es ja auch überall vermehrt zu sehen. Mobilheime müssen ja nicht auf Camp Plätzen stehen.

Teuer ist das schon,aber echt wohnlich und schön! Glamping kennen wir nicht,sagt uns aber auch nicht zu! Grüssle
 
P

perovuk

Guest
#32
Besser wäre es,glaube ich,wenn sie da so extra Dörfer ansiedeln würden. Zum Beispiel neben dem Campingplatz! Das gibt es ja auch überall vermehrt zu sehen. Mobilheime müssen ja nicht auf Camp Plätzen stehen.
Hallo, das tun sie aber! Wir sind heute bei unserem Spaziergang am Meer bei Karigador bis zum Ende des Camp Umag gelaufen - und welch Überraschung - wo in den letzten Jahren noch grüne Wiese am Camp-Ende war, sahen wir uns plötzlich solch braunen Ungetümen gegenüber
SAM_2958.JPG
beim näher treten sahen wir dass es sich um "Glampingzelte" von Camp-select handelte, ich finde sie einfach hässlich:nixweiss:
SAM_2959.JPG
ein ganzes Dorf, frisch angelegt inkl. Spiel- und Grillplätze
SAM_2962.JPG SAM_2963.JPG
unmittelbar daneben, ebenfalls neu ein Dorf aus Mobilhomes, anschliessend an die bisherigen alten, die Anlage ist zum Meer hin noch nicht fertig, da müssen noch die Landschaftsgärtner ran.
SAM_2964.JPG SAM_2965.JPG
Wir sind keine Camper, fragen uns aber dennoch: was hat das noch mit "Camping" zu tun?:rolleyes3:
 

Anhänge

claus-juergen

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
10.294
Zustimmungen
7.737
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#35
hallo Peter,

der Trend zum Mobilheim auf dem Campingplatz ist nicht aufzuhalten. Scheinbar geht der Trend auch immer mehr zum komfortablen Mobilheim. Verständlich auch, daß der Campingplatzbetreiber die schönsten Stellen seines Areals dafür aussucht. So kostet das Ding halt auch mehr als ganz hinten im Eck.

Ich meine, das ist immer noch besser als mit 4.000 Gleichgesinnten auf einem Riesendampfer über die Weltmeere zu schippern. Aber auch diese Form des Urlaubs im Stil von KdF oder im Rahmen des Gemeinschaftsurlaubs der Volksgenossen in der damaligen DDR hat scheinbar derzeit Konjunktur. Sind wir froh, daß wir, und dazu zähle ich die überwiegende Mehrheit der Foris hier, es anders wollen. ;)

Egal, Hauptsache ist doch, daß sich die Menschen erholen und zufrieden sind.

grüsse

jürgen
 
H

Hero

Guest
#40
Ich denke halt, wenn man da in der dritten/vierten Reihe wohnt da hat man doch den gleichen Ausblick wie zuhause. Man wohnt mitten in einer Siedlung.

VG
 
Zustimmungen: Aero
Top Bottom